Festspiele: Katharine Mehrling gewinnt den Zuschauerpreis

Die doppelte Preisträgerin Katharine Mehrling konnte ihr Glück kaum fassen. Fotos: Ling

Für Katharine Mehrling ist es nach dem großen Hersfeldpreis bereits die zweite Ehrung in dieser Festspiel-Saison.

Bad Hersfeld. Der begehrte Zuschauerpreis 2019 geht an Katharine Mehrling. Das Publikum hat abgestimmt und Katharine Mehrling ist die Preisträgerin 2019. Nachdem ihr bereits die Jury aus Kritikern in diesem Jahr den großen Hersfeldpreis zuerkannt hatte, haben nun auch die Zuschauer ihre Leistung belohnt.

Katharine Mehrling spielt in "Funny Girl", dem neuen Musical des Sommers 2019 die Hauptrolle Fanny Brice. In der Inszenierung von Stefan Huber überzeugt sie als deutscher Bühnenstar in der Rolle einer Broadway-Legende und verkörpert eine selbstbewusste, starke Frau.

Der Preis wurde im Rahmen des festlichen Abschlusses der Festspiel-Saison 2019, dem "Finale Furioso" verliehen. Katharine Mehrling musste im Laufe des Abends überraschend ihre Rolle wechseln, um den Preis entgegen zu nehmen. Sie war gemeinsam mit Mathias Schlung auch Moderatorin des Abends.

Der Zuschauerpreis Seit 1995 wird der undotierte Zuschauerpreis der Bad Hersfelder Festspiele verliehen.

Seit drei Jahren kann auch online gevotet werden. Dank der Unterstützung der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg, die eine entsprechende Programmierung zur Verfügung gestellt hat.

Der Bad Hersfelder Goldschmied Matthias Laufer-Klitsch hat den Preis, einen Ring, gemeinsam mit Volker Lechtenbrink, der von 1995 bis 1997 Intendant der Bad Hersfelder Festspiele war, entwickelt. Die Ringe werden im Atelier des Juweliers gefertigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren 

KA-Mit­arbeiter Rick Fröhnert und ­Julia Fernau haben ein Pro- und Kontrakommentar geschrieben.
Pro und Contra: Strafmündigkeit mit 12 Jahren 

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Ballon-Heldin im Gespräch: So verlief die filmreife Flucht im Sommer 1979

Petra Wetzel flüchtete mit einem Heißluftballon aus der DDR – der KA sprach mit ihr über die waghalsige Flucht
Ballon-Heldin im Gespräch: So verlief die filmreife Flucht im Sommer 1979

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.