Festspielstück "Die Goldene Gans" garantiert Lacher

+
Nicht einmal durch Kitzeln an der Fußsohle durch ihre Amme (Chrstina Rohde) lässt sich die Prinzessin ( Milena Tscharntke) zum Lachen bewegen. Fotos: Sennewald/fotosachse.com

Franziska Reichenbacher führt zum ersten Mal selbst Regie und fügt dabei die Elemente Liebe, Gier und Humor für Jung und Alt stimmig zusammen.

Bad Hersfeld. Eine Geschichte über Liebe, Gier und eine der Fähigkeiten, die uns als Menschen vor allem auszeichnet, das Lachen, wird durch Franziska Reichenbacher abwechslungsreich auf der Bühne inszeniert.Basierend auf dem Märchen der Brüder Grimm wandelt Reichenbacher die Handlung ab, fügt die Komponente der Gier hinzu und einige Elemente, um sich an die heutige Zeit anzunähern. Schon der italienische Dichter Dante Alighieri sagte, dass ein Drama sich von einer fröhlichen Ausgangssituation ins Gegenteil stürzt, wodurch eine Komödie entgegengesetzt funktionieren muss.Direkt zu Beginn trauert die Prinzessin (Milena Tscharntke) um ihre verstorbene Mutter. Ihr Vater, der König (Alexander Pelz), kann sich kaum um die Führung des fiktiven Königreichs kümmern, da er alles dafür geben würde, seine Tochter wieder lachen zu sehen. Im Scherz bringt der Kanzler (Tilo Keiner) den König auf die Idee, einen Wettbewerb abzuhalten, bis sich jemand finden lässt, der durch seine Künste die Prinzessin wieder zum Lachen bringt.

Davon erfahren auch die drei Brüder Max, Theo und Dummling, als sie im Wald Radio hören. Die Stimme des Sprechers wird nur eingesprochen, wodurch die Akteure mit mehr als nur den regulären Bühnenbegrenzungen arbeiten können. Generell fällt es sehr positiv auf, wie links und rechts der Bühne sowie zwei weitere Ausgänge in die Stücke miteinfließen. Überall gibt es etwas für das überwiegend junge Publikum zu sehen und Abwechslung ist garantiert. Woher genau Dummling seine goldene Gans erhält, bleibt teilweise ein Geheimnis, wodurch es auch etwas zum Miträtseln gibt.

Spannend ist die Darstellung der menschlichen Gier, einer der Charakterzüge, die so alt ist, wie die Menschen selbst. Als die Brüder die goldene Gans erblicken, wollen sie sich nur eine ihrer glänzenden Federn an ihre Hüte stecken, doch bleibt Theo beim Versuch, ihr diese auszureißen, an ihr kleben. Max versucht Theo loszureißen, doch klebt er fortan an ihr. Die Menschenkette bekommt noch drei weitere Personen hinzu, was zunehmend zur Komik des Stücks beiträgt. Ein Happy End ist aufgrund des Genres zwar abzusehen, doch fällt dem Zuschauer quasi ein Stein vom Herzen, als die Prinzessin sich ihre Last wieder von der Seele lachen kann. Ein befreiender Moment, den man der jungen Milena Tscharntke nicht nur abnimmt, sondern auch mitfiebert, welche Aktion oder welcher Witz sie denn schließlich zum Lachen bringen wird. Zudem darf auch die Liebe nicht zu kurz kommen. Als die Liebe sich durch romantische Blicke beim Tanzen entfaltet, hat vor allem das Publikum einiges zu lachen.

Neben der Gier nach Reichtum, wird in einer Nebenhandlung des Kanzlers auch die Gier nach Macht thematisiert und entsprechend negativ konnotiert. Somit können Zuschauer neben der Haupthandlung, die sich um das Lachen dreht, auch eine vielseitige Moral erwarten.Doch nicht nur die jungen ­Gäs­te kommen auf ihre Kosten mit hautnahem Theater professioneller Schauspieler, häufigen Requisitenwechseln und mehreren Ebenen, auf denen etwas zu sehen ist. Der eine oder andere Satz bleibt den jungen Gemütern zwar in dessen Bedeutung verborgen, sorgt dafür aber besonders beim älteren Publikum für Lacher. Die hohe sprachliche Qualität des Märchens findet durch die professionelle und witzige Darbietung der Schauspieler bei jeder Altersgruppe Anklang, auch wenn das 70-minütige Stück im Theaterzelt im Park an der Stiftsruine vor allem für Kinder gemacht ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung hat die Polizei gegen einen PKW-Fahrer aus Hohenroda eingeleitet. Er krachte  betrunken und unkontrolliert in den …
PKW-Fahrer aus Hohenroda kracht betrunken in Gegenverkehr und verletzt junge Frau

Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Noch während der Unfallaufnahme konnte ein Tatverdächtiger ohne Führerschein, der seinen Pkw links neben der Geschädigte parkte, ermittelt werden. Am Pkw des Mannes …
Verkehrsunfallflucht in Bad Hersfeld: Polizei ermittelt Tatverdächtigen und sucht weitere Zeugen

Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Zu einer Kollision auf dem Parkplatzgelände eines Einkaufsmarktes in Bad  Hersfeld kam es gestern Abend.
Teuer ausgeparkt: Unfall mit 3.000 Euro Schaden vor Einkaufsmarkt

Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Ein geschätzter Gesamtschaden von 13.000 Euro und zwei zerstörte PKW ist die traurige Bilanz eines Unfalls in Rotenburg, wie die Polizei berichtet.
Rote Ampel übersehen: Totalschaden an zwei PKW in Rotenburg

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.