Holzlager neben Forsthaus niedergebrannt

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

Das Feuer vernichtete auch Teile einer angrenzenden Garage.

Wildeck-Hönebach. Am Freitagvormittag wurden die Feuerwehren der Großgemeinde Wildeck gegen 10 Uhr zu einem Feuer in Wildeck-Hönebach gerufen. Am Hönebacher Forsthaus brannte ein Holzschuppen und das Feuer drohte auf feste Gebäudeteile überzugreifen.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrfahrzeuge brannte der mit Kaminholz gefüllte Holzschuppen bereits in ganzer Ausdehnung und die Flammen griffen auf eine zwischen Holzschuppen und Forsthaus angrenzende Garage über. Den Feuerwehrkräften gelang es unter massivem Wassereinsatz, das Wohnhaus vor den Flammen zu schützen. Der Holzschuppen brannte jedoch völlig ab und teile des Garagendaches wurden ebenfalls vom Feuer vernichtet.

Über die Brandursache und die Höhe des Sachschadens liegen noch keine Erkenntnisse vor, die Brandermittlung der Kripo untersucht die Brandstelle. Vor 10 Jahren gab es schon einmal einen Brand am Forsthaus. Damals war es während Renovierungsarbeiten zu einem Feuer gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brennender Sattelzug zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld-West

Durch Einsatz des Feuerlöschers verhinderte ein Kollege größeren Schaden
Brennender Sattelzug zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld-West

Rentner verursachte in Bad Hersfeld zwei Verkehrsunfälle hintereinander

Die Polizei ließ den desorientierten Mann in die Klinik einliefern.
Rentner verursachte in Bad Hersfeld zwei Verkehrsunfälle hintereinander

Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

Es wurde getanzt, gefeiert und abgerockt: Die Stimmung auf dem Haune Rock hätte nicht besser sein können. Bei uns gibt es dazu die große Bildergalerie.
Bombastische Stimmung beim 2. Haune Rock in Odensachsen

53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Mann aus Bebra rammte parkenden Wagen und machte sich davon - Zeugen informierten die Polizei
53-Jähriger verursachte Unfall und flüchtete - einen Führerschein besaß er nicht

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.