Feuerwehr löschte 30 Quadratmeter brennenden Wald bei Reckerode

1 von 5
Waldbrand bei Reckerode
2 von 5
Waldbrand bei Reckerode
3 von 5
Waldbrand bei Reckerode
4 von 5
Waldbrand bei Reckerode
5 von 5
Waldbrand bei Reckerode

Am Dienstagabend meldete die Besatzung eines Rettungshubschraubers gegen 20.20 Uhr in einem Waldstück zwischen der Langen Heide und der A4 bei Reckerode starke Rauchentwicklung im Wald. Der Brand hatte sich zum Glück noch nicht ausgebreitet und konnte mit einem Tanklöschfahrzeug gelöscht werden.

Kirchheim. Aufgrund der akuten Brandgefahr wurden die Feuerwehren aus Kirchheim, Welsebachtal, Aulatal und Niederaula alarmiert, die mit rund 50 Einsatzkräften zum gemeldeten Brand ausrückten. Nach kurzer Suche entdeckten die Feuerwehrleute ein Feuer von circa 30 Quadratmetern in einem Waldstück in der Nähe der A4. Mit einem Tanklöschfahrzeug hatten die Einsatzkräfte das Feuer, das sich zum Glück noch nicht ausbreiten konnte, gelöscht. Zur Brandursache konnten noch keine Angaben gemacht werden. Nach einer Stunde konnten alle Einsatzkräfte wieder einrücken.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"A Long Way Down": Eichhof-Stück mit Humor und Hintersinn

Das Eichhof-Stück begeistert mit Humor zu einem ernsten Thema - und tollen Darstellern.
"A Long Way Down": Eichhof-Stück mit Humor und Hintersinn

Mit Volldampf zum Kult-Status: Festival im Bebraer Lokschuppen begeisterte die Besucher - mit Bildergalerie

Eine großer Bildergalerie zum Volldampf-Festival im Bebraer Lokschuppen
Mit Volldampf zum Kult-Status: Festival im Bebraer Lokschuppen begeisterte die Besucher - mit Bildergalerie

Harte Abrechnung: „Brief an den Vater“ bewegte die Zuhörer

Rezitator Christian Nickel las Franz Kafkas "Brief an den Vater, Intendant Joern Hinkel begleitete im Kapitelsaal am Klavier.
Harte Abrechnung: „Brief an den Vater“ bewegte die Zuhörer

Hersfeldpreise für Katharine Mehrling und Günther Alt

Hersfeldpreise für Katharine Mehrling und Günther Alt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.