Feuerwehr rettet Jungen aus der Fulda

+
etm Blaulicht Polizei

Zehnjähriger konnte in Bad Hersfeld unverletzt der Mutter übergeben werden

Bad Hersfeld - Am Freitag kurz vor 16 Uhr, wurde in der Fulda von einem Spaziergänger ein Kind in Höhe des Aquafits in der Bad Hersfelder Kolpingstraße festgestellt, dass sich an einem Baumstamm festhalten würde. Sofort rückte die Freiwillige Feuerwehr und die Polizei aus. 

Bereits um 16.15 Uhr konnte ein zehnjähriger Junge aus dem Stadtteil Hohe Luft von Einsatzkräften der Freiwilligen Feuerwehr gerettet werden. Der Junge ist unverletzt und konnte an seine Mutter übergeben werden. Vermutlich ist der Junge beim Spielen am Fuldaaufer abgerutscht und in die Fulda gelangt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Stadt Heringen wird 17 Mio. Euro Schulden auf einen Schlag los

Der Bescheid für die Übernahme der Liquiditätskredite durch das Land Hessen wurde jetzt vom Hessischen Finanzminister Dr. Thomas Schäfer persönlich überreicht.
Stadt Heringen wird 17 Mio. Euro Schulden auf einen Schlag los

Kradunfall in Hohenroda: Fahrer schwerstverletzt

Bei einem Kradunfall am Freitagabend in Hohenroda wurde ein Kradfahrer schwerstverletzt.
Kradunfall in Hohenroda: Fahrer schwerstverletzt

Raubüberfall auf Spielhalle in Bad Hersfeld – Zeugen gesucht

Die Polizei bittet um Hinweise aus der Bevölkerung: Wer hat zum Tatzeitpunkt etwas verdächtiges beobachtet:
Raubüberfall auf Spielhalle in Bad Hersfeld – Zeugen gesucht

Hessentag 2019: Neue Infos zur Hessentagsstraße und zur Hessentags-Arena

Gefüllte Stadthalle: Viele Fragen zum Hessentag 2019 in Bad Hersfeld wurden gestern Abend beim Infoabend beantwortet.
Hessentag 2019: Neue Infos zur Hessentagsstraße und zur Hessentags-Arena

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.