Feuerwehr Wildeck geht neue Wege zur Nachwuchsgewinnung

Obersuhl. Nach dem Erfolg des letzten Jahres gab es auch in diesem Jahr einen Gemeindejugendfeuerwehrtag in Wildeck, der im Obersuhler Stadion stattfa

Obersuhl. Nach dem Erfolg des letzten Jahres gab es auch in diesem Jahr einen Gemeindejugendfeuerwehrtag in Wildeck, der im Obersuhler Stadion stattfand.

Dazu wurden alle Mitglieder der Jugendfeuerwehren der Gemeinde eingeladen. Auch Kinder die keiner Jugendfeuerwehr angehörten, waren willkommen und konnten sich an den Spielen beteiligen.

Bürgermeister Jürgen Grau und Gemeindebrandinspektor Patrick Kniest hoffen, dass wie in 2011 auch in diesem Jahr wieder einige neue Jugendfeuerwehrmitglieder gewonnen werden können.Die Spiele waren hervorragend organisiert und die Kinder mit Eifer dabei.

Leider spielte das Wetter nicht so richtig mit, aber Feuerwehrleute und auch die zukünftigen, sind nicht aus Zucker und trotz einiger Regenschauer gingen die Spiele weiter.

In der Hüpfburg konnten sich alle mal so richtig austoben, bei der technischen Hilfeleistung durfte mal die Schere und der Spreizer in die Hand genommen werden und beim Hufeisen werfen kam es auf Wurfgeschicklichkeit an.

Natürlich durften die Kinder auch mit dem Strahlrohr auf das Brandhaus spritzen und mit dem Feuerlöscher, unter der Aufsicht von Erwachsenen Feuerwehrleuten, einen Fettbrand löschen. Weitere Stationen waren ein  Ballspiel, Minigolf, Erste Hilfe, Gewichtspiel und man konnte sich im Stelzenlauf üben. An allen Stationen waren die Kinder mit großem Eifer bei der Sache und wie man feststellte, waren nicht nur die Kinder sondern auch die Eltern begeistert.

Zum Abschluss gab es für jeden noch nach Abgabe der Laufzettel eine Belohnung.

Ein neuer Weg der Nachwuchsgewinnung für die Jugendfeuerwehr in Wildeck, welcher auch für andere Feuerwehren im Kreisgebiet beispielhaft sein könnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Altes Amtsgericht soll wieder auferstehen

Neue Pläne für die Neugestaltung des Stadteingangs Rotenburg.
Altes Amtsgericht soll wieder auferstehen

Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Die Bergung mit dem Schwerlastkran gestaltete sich als schwierig.
Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

300 Liter Diesel ausgelaufen – Feuerwehr streut 1.000 Meter Ölspur.
Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Sattelzugmaschine gerät nach Reifenplatzer außer Kontrolle
Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.