Feuerwerk: Das ist erlaubt, das verboten...

Kein Handel mit Feuerwerk vor dem 29. Dezember! Knallen nur am 31. Dezember und 1. Januar!Region. Wie alle Jahre wieder wird der Jahreswechsel mit ein

Kein Handel mit Feuerwerk vor dem 29. Dezember! Knallen nur am 31. Dezember und 1. Januar!

Region.Wie alle Jahre wieder wird der Jahreswechsel mit einer groen Menge Feuerwerk gefeiert. Der Feuerwerkskauf 2010 beginnt am Mittwoch, 29. Dezember, und endet am Freitag, 31. Dezember 2010.An diesen Tagen wird die Arbeitsschutzbehrde beim Regierungsprsidium Kassel wieder Kontrollen im Einzelhandel durchfhren. Dabei berprfen die Mitarbeiter die gesetzlichen Bestimmungen fr den Verkauf und die sichere Aufbewahrung von Silvesterfeuerwerk.Einzelhndler sollten bis zwei Wochen vor Verkaufsbeginn den Vertrieb dieser Artikel bei dem fr Ihren Ort zustndigen Regierungsprsidium angezeigt haben. Verste gegen diese Vorschrift knnen mit einem Bugeld geahndet werden. In Deutschland darf nur geprftes Feuerwerk verkauft, gekauft und letztendlich auch angezndet werden. Feuerwerkskrper sind in zwei Kategorien eingeteilt.Die ab diesem Jahr hergestellten Feuerwerkskrper der Kategorien 1 und 2 mssen mit dem CE-Zeichen und einer Registriernummer gekennzeichnet sein (z.B.: CE 0589-F1-0; CE 0589-F2-0).Fr eine bergangszeit bis zum 03.07.2017 drfen auch noch pyrotechnische Gegenstnde der Klassen I und II, die vor dem 01.10.2009 von der BAM zugelassen wurden (Zulassungszeichen (BAM PI-Nr. ...; BAM PII-Nr. ...), verkauft und verwendet werden.Pyrotechnische Gegenstnde der Kategorie 2 drfen nur in Verkaufsrumen vertrieben werden (1. SprengV 21 Abs. 3). Dies gilt nicht fr pyrotechnische Gegenstnde der Kategorie 1. Somit drfen pyrotechnische Gegenstnde der Kategorie 2 nicht aus einem Kiosk, Verkaufswagen oder sonstigen Verkaufsstnden bzw. -passagen verkaufen.In den vergangenen Jahren wurden regelmig Defizite hinsichtlich der Aufbewahrung festgestellt. Auch musste verschiedentlich der fehlende Diebstahlsschutz und das Fehlen von Feuerlschern in den Verkaufsstellen bemngelt werden. Hierauf ist besonders zu achten.Immer wieder fhrt auch der unsachgeme Umgang mit Silvesterfeuerwerk zu Unfllen, da wichtige Sicherheitsbestimmungen nicht beachtet werden.Die Knaller, Bller, Raketen oder anderes Feuerwerk der Kategorie 2 drfen nur zu Silvester und nur von Personen ber 18 Jahren erworben und gezndet werden. Das berlassen an Kinder und Jugendliche ist generell verboten. Alle Eltern werden aufgefordert darauf zu achten, dass ihre Kinder nicht in den Besitz von pyrotechnischen Gegenstnden der Kategorie 2 gelangen. Schwerste Verletzungen knnten die Folge sein. Fr Feuerwerksartikel der Kategorie 1 gilt eine Altersgrenze von 12 Jahren fr den Kauf und die Verwendung.Verboten sind auch selbstgebaute Bller. Experimente mit explosiven Stoffen sind eine hufige Unfallquelle. Auerdem ist Vorsicht geboten bei preiswerten Knallern, die schwarz auf der Strae oder auf Flohmrkten angeboten werden und zumeist aus Osteuropa oder aus Fernost stammen.Das Abbrennen von Silvesterfeuerwerk ist nur am 31. Dezember und am 1. Januar erlaubt. Inzwischen sind die Vorschriften zum Abbrennen pyrotechnischer Gegenstnde verschrft worden. Dieses hat besondere Auswirkungen auf Altstadtbereiche mit Fachwerkhusern.Das bisher aus Grnden des Lrmschutzes geltende Verbot, in unmittelbarer Nhe von Kirchen, Krankenhusern, Kinder- und Altenheimen pyrotechnische Gegenstnde abzubrennen, wurde erweitert.Seit dem 1. Oktober 2009 ist es aus Grnden des Brandschutzes auch generell verboten, pyrotechnische Gegenstnde in unmittelbarer Nhe von Reet- und Fachwerkhusern abzubrennen. Wer dagegen verstt, begeht eine Ordnungswidrigkeit, die mit einer Geldbue geahndet werden kann.Zudem ist das Verwenden von Feuerwerkskrpern in der Nhe von Kirchen, Krankenhusern sowie Kinder- und Altenheimen verboten. Eventuell sind auch regionale Verwendungsbeschrnkungen der zustndigen Ordnungsbehrden zu beachten.Fragen zum Verkauf, zur Lagerung und zum Umgang mit Feuerwerk beantworten Ihnen die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen der Dezernate Arbeitsschutz beim Regierungsprsidium Kassel, in Kassel erreichbar unter der Tel.-Nr. 0561/106-2788, in Bad Hersfeld erreichbar unter der Tel.-Nr.06621/406-930.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Einsatz für Feuerwehren am Montagabend im Bad Hersfelder Stadtteil Hohe Luft
Hoher Sachschaden nach Zimmerbrand in Einfamilienhaus

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.