Filmexponate im wortreich haben jetzt Untertitel

Filmexponate im wortreich sind jetzt auch barrierefrei. Auf dem Foto v. l. n. r.: wortreich-Mitarbeiterin Yvonne Spyt und die Praktikantinnen Sina und Annika. Foto: nh

Im Erlebnis- und Mitmachmuseum wortreich hat sich etwas getan: Filmexponate sind jetzt auch barrierefrei.

Bad Hersfeld. Die zahlreichen Filmexponate der Wissens- und Erlebniswelt für Sprache und Kommunikation haben Untertitel bekommen. So wird auch Gehörlosen ermöglicht, den eindrucksvollen Dokumentationen zu folgen. In einem Kurzfilm über bedrohte Sprachen zum Beispiel erklärt der Sprachwissenschaftler Dr. Sebastian Drude, warum es so wichtig ist, Sprachen zu erhalten. Ein Animationsfilm veranschaulicht verschiedene Theorien, zur Entstehung der Sprache und warum sich so etwas Komplexes wie Sprache überhaupt entwickelt hat. Auch alle anderen Besucher profitieren von dieser Verschriftlichung, indem sie die Inhalte mitlesen können, wenn die Kopfhörer beispielsweise zum jeweiligen Zeitpunkt in Verwendung sind. Neben den bereits existierenden Exponat-Erklärungen in Braille-Schrift und der für Rollstuhlfahrer zugänglichen Ausstellung und Workshop-Räume sind die Untertitel ein weiterer Schritt, die Erlebnisausstellung behindertengerecht und barrierefrei zu gestalten. Darüber hinaus werden für Besucher mit vollständiger Sehverminderung auf Anfrage spezielle Führungen angeboten.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

In Rotenburg wollte ein Kind nur ein Eis holen und landete deswegen im Krankenhaus
Vom Eiswagen mit Hubschrauber ins Krankenhaus

Bildergalerie zum Großbrand

Die Feuerwehren aus Hessen mussten in Thüringen aushelfen
Bildergalerie zum Großbrand

Hessische Feuerwehren helfen in Thüringen bei Großbrand

Bei einem Großbrand an der Grenze zu Hessen halfen Wehren in Thüringen aus
Hessische Feuerwehren helfen in Thüringen bei Großbrand

Bis ins Halbfinale: Hohenrodas Rathauschef spielte Fußballturnier in Russland

Andre Stenda, Bürgermeister von Hohenroda, war mit der Nationalmannschaft der Bürgermeister für ein Fußball-Turnier in Russland
Bis ins Halbfinale: Hohenrodas Rathauschef spielte Fußballturnier in Russland

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.