Flächenbrand an der B324 bei Obergeis

1 von 4
2 von 4
3 von 4
4 von 4

15.000 Quadratmeter Feld brannten aus ungeklärter Ursache.

Neuenstein. Zu einem Flächenbrand auf einem Stoppelfeld wurden die Feuerwehren aus Obergeis, Untergeis, Raboldshausen, Mühlbach und Bad Hersfeld am Freitagmittag gegen 12 Uhr gerufen. Das Stoppelfeld befand sich direkt neben der Bundesstraße und war beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte bereits fast abgebrannt. Neben den Löscharbeiten der rund 30 Feuerwehrleute zogen Landwirte mit ihren schweren Maschinen Schneisen in den Acker, damit das Feuer sich nicht weiter ausbreiten konnte.

Mit einem Löschfahrzeug wurde zusätzlich der Fahrbahnrand zur B324 abgelöscht. Der Eigentümer des Ackers Pflügte nach Beendigung der Löscharbeiten den Acker sofort um, damit kein erneuter Flächenbrand entstehen konnte. Von der Feuerwehr wurde unabhängig von dem Einsatz darum gebeten, gerade besonders bei den momentanen Temperaturen keine Zigarettenkippen aus dem Fenster zu werfen. Schon der kleinste Funke reicht aus, um einen Flächenbrand von unermesslichem Schaden zu verursachen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lullusfest: Vorbereitungsläufe starten

Gemeinsam läuft es sich besser: Ab dem 1. September geht es in die Vorbereitung.
Lullusfest: Vorbereitungsläufe starten

A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Auf der A7 bei Kirchheim wurde ein Lkw aus dem Verkehr gezogen, der leicht entzündliches Gefahrgut transportierte, das zu verrutschen drohte.
A7: 14.000 Liter entzündliches Gefahrgut auf unpassendem Lkw verrutscht

Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Gegen Mittag kam es gestern in Bebra zu einem Auffahrunfall. Am frühen Abend streifte ein Pkw noch einen anderen. Der Gesamtschaden beläuft sich auf etwa 7.000 Euro.
Bebra: Insgesamt 7.000 Euro Schaden bei Unfällen mit Pkw

Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Die Wiederaufnahme des Kult-Musicals begeistert einmal mehr die Besucher.
Festspiele: Hippie-Träume mit "Hair"

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.