Höher, schneller, weiter: The Flyer im Test!

KA-Redakteure Manuela Buschky und Philipp Ling testen in Stuttgart das Kettenkarussell "The Flyer", das zu Lolls nach Bad Hersfeld kommt - mit Video!

Stuttgart/Bad Hersfeld. Es ist beeindruckend, wenn man direkt davor steht und bis nach oben schaut – mit einer Höhe von 80 Metern gehört das Kettenkarussell „The Flyer“ nämlich zu den größten Fahrgeschäften Deutschlands. Das riesige Kettenkarussell, das im September noch auf der Cannstatter Wasen seine Runden drehte, wird in diesem Jahr zum ersten Mal auf dem Bad Hersfelder Lullusfest sein. Das haben wir zum Anlass genommen, nach Stuttgart auf die Cannstatter Wasen zu fahren, um es vorab schonmal zu testen.

Mit Spannung und Vorfreude stapften wir den metallischen Gang in Richtung Gondeln entlang. Als wir in der schwankenden Gondel Platz nahmen, zogen wir die Metallstange nach unten und wurden von den Mitarbeitern zusätzlich mit zwei Gurten gesichert. Schon beim Einsteigen pendelten die Füße in der Luft. Es war kaum zu glauben, dass zwischen unseren Füßen und dem Erdboden gleich 80 Meter Platz sein würde.

Langsam startete das Karussell, wir fuhren nach oben, Stück für Stück, immer höher. Oben angekommen waren unsere Köpfe leer. Die Aussicht in 80 Meter Höhe, der Blick auf die Canstatter Wasen und auf Stuttgart, war so beeindruckend, dass wir sprachlos waren. Und das ohne eine geschlossene Gondel, wie etwa bei einem Riesenrad. Nein – wir schwebten mit baumelnden Füßen weit oben in der Luft. Das Wetter hätte an dem Tag nicht besser sein können, die Sonne drehte sich quasi um uns, während sich das Kettenkarussell drehte. Wir dachten, wir wären am Höhepunkt angekommen – dem war jedoch nicht so.

Das Fahrgeschäft legte einen Gang zu und beschleunigte, sodass wir stärker in den Sitz gepresst wurden. Mit bis zu 70 Stundenkilometern wurden wir durch die Luft gewirbelt. Adrenalin mischte sich mit Spaß und Aufregung in unseren Nervenbahnen, wir konnten nicht aufhören zu grinsen. Nach einigen Minuten entschleunigte das Fahrgeschäft wieder und fuhr wieder hinab. Wir waren glücklich über das Erlebte, aber auch traurig, dass es schon wieder vorbei war.

Fakt ist: Wir freuen uns schon sehr, The Flyer auf dem Lullusfest wieder zu erleben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach unerlaubtem Ansägen in der Nacht: Linden an der Feuerstelle in Bad Hersfeld entfernt

Viele Bürger zeigten sich überrascht, als die Linden an der Feuerstelle in Bad Hersfeld gefällt wurden. Unbekannte Täter sägten diese in der Nacht zum Mittwoch an. Aus …
Nach unerlaubtem Ansägen in der Nacht: Linden an der Feuerstelle in Bad Hersfeld entfernt

Priska Hinz: Förderangebot "Dorfmoderation" für Kommunen im ländlichen Raum nutzen

Noch bis zum 30. April können sich Kommunen um das Förderangebot "Dorfmoderation" bewerben. Umweltministerin Priska Hinz wirbt nun dafür.
Priska Hinz: Förderangebot "Dorfmoderation" für Kommunen im ländlichen Raum nutzen

Wasserentnahme auf Bächen, Flüssen und Seen ist im Landkreis wieder erlaubt

Wie Landrat Dr. Michael Koch mitteilt, darf ab sofort wieder Wasser aus Bächen, Flüssen und Seen entnommen werden. Im August 2018 wurde dafür ein landkreisweites Verbot …
Wasserentnahme auf Bächen, Flüssen und Seen ist im Landkreis wieder erlaubt

ICE-Halt in oder bei Bad Hersfeld soll laut MdB Michael Roth als gleichwertige Option auf dem Tisch bleiben

Im "Zielfahrplan Deutschland-Takt" ist ein stündlicher ICE-Halt in der Region Bad Hersfeld verbindlich vorgesehen. MdB Michael Roth präferiert dabei den bestehenden Halt …
ICE-Halt in oder bei Bad Hersfeld soll laut MdB Michael Roth als gleichwertige Option auf dem Tisch bleiben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.