Ford kracht frontal in Schutzplanke

1 von 3
2 von 3
3 von 3

Das Auto einer 20-Jährigen schleuderte über die Spuren auf die Gegenfahrbahn.

Bad Hersfeld. Eine 20-jährige Fahrerin eines Ford Fiesta befuhr am Samstagmittag gegen 14 Uhr mit seinem Fahrzeug die Bundesstraße 27 aus Richtung Neukirchen in Richtung Bad Hersfeld. Am Abzweig nach Eitra kam das Fahrzeug aus bisher ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte in der Einmündung gegen eine Schutzplanke und wurde von dort abgewiesen. Im weiteren Verlauf schleuderte der Ford über die gesamte B27 und krachte auf der Gegenfahrbahn in die Schutzplanke. Bei dem Unfall wurde die Fahrerin leicht verletzt, lehnte aber eine Behandlung ab. Unfallzeugen sicherten bis zum Eintreffen der Einsatzkräfte die Unfallstelle. Aufgrund des geringen Verkehrs kam es zu keinen Behinderungen auf der Bundesstraße. Die Höhe des Sachschadens wird von der Polizei mit circa 6.800 Euro beziffert.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

Innovative App: Schüler aus Bebra sind beim Wettbewerb „Jugend gründet“ erfolgreich.
"Wake-Up-Traveller": Nie wieder die Haltestelle verschlafen

K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Feuerwehr befreite verletzte Fahrerin mit schwerem Gerät
K25 bei Holzheim: Autofahrerin nach Frontalcrash eingeklemmt

Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

18 Medizinstudenten beginnen ihr Praktisches Jahr.
Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Sattelzug verlor bei Vollbremsung einen Teil seiner unappetitlichen Ladung.
Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.