Fotogalerie: Weihnachtswette gewonnen und 240 Schoko-Nikoläuse verteilt

1 von 34
2 von 34
3 von 34
4 von 34
5 von 34
6 von 34
7 von 34
8 von 34

Mehr als geplant: 150 Nikoläuse sollten verteilt werden, am Ende waren es fast 100 mehr.

Rotenburg. "Top die Wette gilt" hieß es am gestrigen Nikolaustag, als Bürgermeister Christian Grunwald gemeinsam mit MER-Chef Torben Schäfer die Weihnachtswette antrat. Verkleidet als Engel und Weihnachtsmann verteilten die beiden auf dem Weihnachtsmarkt 240 Schokoladen-Nikoläuse an die Kinder.

Zuvor fand außerdem ein gemütlicher Seniorennachmittag statt. Die Rotenburger feierten in besinnlicher Stimmung eine große Weihnachtsfeier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Mit Mitsubishi Kontrolle verloren - Vollsperrung auf der A4 bei Wildeck

Mit Pkw von der Fahrbahn abgekommen: Vollsperrung auf der A4 Richtung Westen am Sonntagmorgen
Mit Mitsubishi Kontrolle verloren - Vollsperrung auf der A4 bei Wildeck

Hessentags-Reportage: Von rotierenden Gondeln und Zuckerwatte

Der Bad Hersfelder Hessentag war hektisch. KA-Volontärin Julia Fernau hat sich die Zeit genommen, um stehen zu bleiben, durchzuatmen und genau hinzusehen.
Hessentags-Reportage: Von rotierenden Gondeln und Zuckerwatte

Gemeinsam gegen rechten Terror - große Demo in Kassel verlief friedlich

Demonstration in der Kasseler Innenstadt: Aufzug verlief friedlich und ohne nennenswerte Vorkommnisse
Gemeinsam gegen rechten Terror - große Demo in Kassel verlief friedlich

So lief das Hessentags-Meet & Greet mit Joey Kelly in Bad Hersfeld

KA-Gewinner beim Kelly Family-Treffen
So lief das Hessentags-Meet & Greet mit Joey Kelly in Bad Hersfeld

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.