Fotostrecke: Neuer Kunstrasensportplatz in Hauneck wurde eingeweiht

Bürgermeister Harald Preßmann (3. v. r.) übergibt symbolisch den Schlüssel der Sportanlage an den Vorsitzenden des TSV Oberhaun, Bernd Eidam und den Vorsitzenden des SV Unterhaun, Heiko Hummel. Auch MdL Torsten Warnecke (r.), Landrat Dr. Michael Koch (2. v. r.) sowie Sportkreisvorsitzender Paul Mähler (l.) kamen zur Einweihung bei strahlendem Wetter. Fotos: Kolb
1 von 3
Bürgermeister Harald Preßmann (3. v. r.) übergibt symbolisch den Schlüssel der Sportanlage an den Vorsitzenden des TSV Oberhaun, Bernd Eidam und den Vorsitzenden des SV Unterhaun, Heiko Hummel. Auch MdL Torsten Warnecke (r.), Landrat Dr. Michael Koch (2. v. r.) sowie Sportkreisvorsitzender Paul Mähler (l.) kamen zur Einweihung bei strahlendem Wetter. Fotos: Kolb
2 von 3
3 von 3

Der Sportplatz in Hauneck/Unterhaun ist fertiggestellt und wurde von zahlreichen jungen Sportlern direkt mit Handball eingeweiht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Es wird dreckig: Cross-Hindernis-Lauf in Hohenroda

Hell of the Brave: Der wohl extremste Lauf über Morast und Sumpf findet im Oktober in Hohenroda statt.
Es wird dreckig: Cross-Hindernis-Lauf in Hohenroda

Noch mehr Stars bei der Festspielen 2018

Die Ensembles der Festspiel-Stücke stehen jetzt fest
Noch mehr Stars bei der Festspielen 2018

Großes Jubiläum der VR-Immobilien & Service GmbH

Zehn Jahre Innovationen für die Zukunft.
Großes Jubiläum der VR-Immobilien & Service GmbH

Doppelsieg für Bebra: Biberstadt räumt bei Landeswettbewerb ab

Bebra und glücksgeschwister räumen bei der Innenstadt-Offensive „Ab in die Mitte 2018” ab
Doppelsieg für Bebra: Biberstadt räumt bei Landeswettbewerb ab

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.