Fotostrecke: Polizei schießt auf Transporter aus Polen beim Fluchtversuch

Ein kurioser Autotransport läuft bei der Kontrolle aus dem Ruder. Die Polizei versucht den Flüchtenden mit Waffengewalt zu stoppen.
1 von 3
Ein kurioser Autotransport läuft bei der Kontrolle aus dem Ruder. Die Polizei versucht den Flüchtenden mit Waffengewalt zu stoppen.
Ein kurioser Autotransport läuft bei der Kontrolle aus dem Ruder. Die Polizei versucht den Flüchtenden mit Waffengewalt zu stoppen.
2 von 3
Ein kurioser Autotransport läuft bei der Kontrolle aus dem Ruder. Die Polizei versucht den Flüchtenden mit Waffengewalt zu stoppen.
Ein kurioser Autotransport läuft bei der Kontrolle aus dem Ruder. Die Polizei versucht den Flüchtenden mit Waffengewalt zu stoppen.
3 von 3
Ein kurioser Autotransport läuft bei der Kontrolle aus dem Ruder. Die Polizei versucht den Flüchtenden mit Waffengewalt zu stoppen.

Ein kurioser Autotransport läuft bei der Kontrolle aus dem Ruder. Die Polizei versucht den Flüchtenden mit Waffengewalt zu stoppen.

Mehr zum Fall lesen Sie hier...

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Brandstifter in Bebra und Kirchheim unterwegs

Eine brennende Gartenlaube, ein angezündetes Auto: Die Feuerwehren aus Bebra und Kirchheim mussten zu zwei Einsätzen ausrücken, die Fragen offen lassen. 
Brandstifter in Bebra und Kirchheim unterwegs

Es ist wieder soweit: Vitusmarkt in Vacha am 1. Juli

Ein Familienfest: Der Vitusmarkt geht am nächsten Wochenende in den Startlöcher.
Es ist wieder soweit: Vitusmarkt in Vacha am 1. Juli

Planung für den neuen EDEKA-Markt in Bad Hersfeld geht voran

Entwurf für den EDEKA-Markt wurde erstellt: Das große Vorhaben nimmt Form an.
Planung für den neuen EDEKA-Markt in Bad Hersfeld geht voran

Festspiele auf der Zielgeraden

Festspiel-Intendant Joern Hinkel eröffnet das Strandkorb-Geplauder zur Festspiel-Saison 2018.
Festspiele auf der Zielgeraden

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.