Fotostrecke: Redakteur war vor Ort: Meine Zeit im „Hurrikan Matthew“

Geschäfte machten mit großen Bannern darauf aufmerksam, noch Essen und Getränke vorrätig zu haben. Die ­Regale in den großen Supermärkten waren leergefegt – vor allem Wasser war kaum noch zu bekommen.
1 von 3
Geschäfte machten mit großen Bannern darauf aufmerksam, noch Essen und Getränke vorrätig zu haben. Die ­Regale in den großen Supermärkten waren leergefegt – vor allem Wasser war kaum noch zu bekommen.
2 von 3
3 von 3

Kreisanzeiger-Redakteur Rick Fröhnert befand sich in Florida, als der „Sunshine-State“ von Hurrikan Matthew heimgesucht wurde

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Präventive Maßnahmen durch gezielte Kontrollen: Klinikum Bad Hersfeld untersucht alle Patienten auf multiresistente Erreger mit Hilfe von Screening
Klinikum Bad Hersfeld überprüft Patienten auf Multiresistente Erreger

Eichhof bleibt als Spielstätte und Hessentagsarena kommt

Kritik am Umgang mit den Festspielgeldern wurde am Donnerstag in der Stadtverordnetenversammlung mehrmals zu vernehmen. Erfreulich ist dagegen, dass der Eichhof als …
Eichhof bleibt als Spielstätte und Hessentagsarena kommt

Strabag investiert weiter in Konzern-Lehrwerkstatt: Neue Azubi-Unterkünfte

Die Auszubildenden von Strabag und Strabag BMTI bekommen nagelneue Unterkünfte. Der Grundstein wurde am Mittwoch gelegt.
Strabag investiert weiter in Konzern-Lehrwerkstatt: Neue Azubi-Unterkünfte

W-LAN-Chauffeur muss künftig zu Fuß gehen

Bürger fuhr Damen zu offenem W-LAN-Netz der VR-Bank - jedoch ohne gültige Fahrerlaubnis.
W-LAN-Chauffeur muss künftig zu Fuß gehen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.