Aktion gegen Gewalt an Frauen

Aufstehen gegen Gewalt: Sabine Koch, Brigitte Hartmann-Laudert, Andrea Mertens und Margarete Horstmann vom Vorstand des Frauennetzwerks rufen zur Tanzdemo „One Billion Rising“ auf. Foto: Ling

Das Frauennetzwerk Hersfeld-Rotenburg ruft zu „One Billion Rising“ auf

Bad Hersfeld. Mit der Aktion „One Billion Rising“ fordern Frauen auf der ganzen Welt ein Ende der Gewalt gegen Frauen. Jede dritte Frau weltweit wurde Schätzungen zufolge bereits Opfer von Gewalt oder sexuellen Übergriffen – insgesamt rund eine Milliarde (englisch: one billion) Opfer. Ebensoviele (oder noch mehr) Frauen sollen deshalb am 14. Februar weltweit ein Zeichen des Protests und der Solidarität setzen, indem sie an öffentlichen Orten tanzen. Erstmals ruft auch in Waldhessen das Frauennetzwerk Hersfeld-Rotenburg zur Teilnahme an dieser Soldiaritäts-aktion auf. In Bad Hersfeld findet die Tanzdemo am 14. Februar ab 15 Uhr auf dem Rathausmarkt statt.

Die Teilnahme an der Protestaktion ist dabei nur eine der vielfältigen Aktivitäten des Frauennetzwerks. 1997 fand das Netzwerk im Rahmen einer Zukunftswerkstatt zusammen, 2004 wurde daraus der Verein Frauennetzwerk gegründet – aber Frauen, die sich für Frauenbelange einsetzen, gab es natürlich auch vorher schon, wie Sabine Koch vom Vorstand bekräftigt. So hat sich das Netzwerk unter anderem für die Einsetzung einer Frauenbeauftragten und die Einrichtung des Frauenhauses eingesetzt. Ein Schwerpunkt der Aktivitäten sind jährlich die Frauenkulturwochen, die mit dem Weltgebetstag der Frauen beginnen. Vom 3. bis 19. März werden zahlreiche Veranstaltungen zu Frauenthemen angeboten. Die Flyer mit dem Programm werden demnächst verteilt. Aber auch außerhalb der Frauenkulturwochen gibt es zahlreiche Angebote: Filmvorführungen, Fachvorträge und Lesungen feministischer Autorinnen ebenso wie Ausflüge, unter anderem zum Frauenmuseum in Wiesbaden und zur Gedenkstätte Breitenau. Auch zwei Reisen nach Polen haben die Frauen schon unternommen und die Lebensverhältnisse der Frauen dort kennengelernt. Wie bei vielen Vereinen plagt aber auch das Frauennetzwerk Nachwuchssorgen – neue Mitglieder sind stets willkommen.

Bei Interesse: Das nächste Treffen des Frauennetzwerks findet am Donnerstag, 20. April, von 18 bis 20 Uhr in den Räumen des DGB (Michael-Abt-Straße) statt. Kontakt: Sabine Koch, oe.koch@gmx.de oder Brigitte Hartmann-Laudert, naturheilpraxis-laudert@t-online.de

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Räuberische Erpressung - Gerangel zwischen Täter und Opfer in der Bahnhofsvorhalle 

Eine 36-jährigen Frau wurde am Freitagmorgen in der Bahnhofsvorhalle bestohlen.
Räuberische Erpressung - Gerangel zwischen Täter und Opfer in der Bahnhofsvorhalle 

Faschingskontrollen: Polizei zieht Bilanz

32 Alkohol- und Drogensünder wurden erwischt - 10 Unfälle wegen Alkohol am Steuer
Faschingskontrollen: Polizei zieht Bilanz

Autobahnpolizei stoppt "rollenden Carport" auf der A4

Ein älterer VW-Kleintransporter mit Anhänger, der mit einem PKW beladen war, wurde von der Autobahnpolizei aus dem verkehr gezogen.
Autobahnpolizei stoppt "rollenden Carport" auf der A4

Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

Autobahnpolizei Bad Hersfeld: Buttersäure sowie umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe nur höchst unzureichend gesichert
Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.