Freundlich und offen

Rotenburg. Es tut sich allerhand am Kreisjugendhof in Rotenburg: In den zurckliegenden Wochen wurde mit Hochdruck an der Modernisierung un

Rotenburg. Es tut sich allerhand am Kreisjugendhof in Rotenburg: In den zurckliegenden Wochen wurde mit Hochdruck an der Modernisierung und Umgestaltung aller Zimmer der Jugendeinrichtung des Landkreises gearbeitet. Landrat Dr. Karl-Ernst Schmidt, die Betriebskommission sowie die Mitglieder des Kreisausschusses berzeugten sich jetzt vom Abschluss des ersten Bauabschnittes.

Freundlich, offen und von Grund auf renoviert empfing der neue Eingangsbereich die Mitglieder des Kreisausschusses und der Betriebskommission, die nach dem Rundgang im Kaminzimmer ihre Sitzung abhielten. Die vorhandene Bausubstanz des Gebudes ist ausgesprochen schwierig umzugestalten, um das gesamte Haus behindertenfreundlich zu machen. Daher entschloss sich der Landkreis als Kompromisslsung, die drei im Erdgeschoss vorhandenen Zimmer und zwei Bder fr Rollstuhlfahrer und andere behinderte Menschen umzubauen. Grundrenoviert wurden auch die Betreuerzimmer sowie ein Teil der Tagungsrume. Zur Ergnzung und als weiteren Anreiz fr neue Ideen und Konzepte wurde eine mobile Bhne angeschafft, die vielfltig fr Spiele, Unterricht und Musikauffhrungen eingesetzt werden kann.

Landrat Dr. Schmidt, der Kreisausschuss und die Betriebskommission wurden auch von der neuen Leiterin des Kreisjugendhofes, Monika Fischer, begrt. Fischer sieht die baulichen Vernderungen als gute Basis zur Umsetzung neuer inhaltlicher Konzeptionen; diese wurden zusammen mit dem kologischen Schullandheim und Tagungshaus Licherode entwickelt.

Bis in den Sommer hinein werden sich allerdings die auf eine dreiviertel Million Euro veranschlagten Bauarbeiten ziehen, denn grere Manahmen stehen noch an: So wird ein Auenaufzug entstehen, der die Veranstaltungsrume und die behindertengerechten Zimmer barrierefrei miteinander verbindet. Eine Mitmach-Kche wird eingebaut und zeitgeme Tagungstechnik wird fr moderne Prsentations- und Veranstaltungsmglichkeiten sorgen. Und schlielich soll eine grozgige, erlebnisorientierte Neugestaltung des Auenbereichs das Interesse von Kindern und Jugendlichen wecken.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Oberaula: Bürgermeister Klaus Wagner im KA-Interview

Der Rathauschef der Gemeinde zieht Bilanz - welche Highlight es in diesem Jahr gab und was in 2020 ansteht, verrät er im KA-Gespräch.
Oberaula: Bürgermeister Klaus Wagner im KA-Interview

15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Sonntag, 15. Dezember
15. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

Mit Fördergeldern werden in sämtlichen Ortsteilen Vorplätze mit WLAN-Technik ausgestattet.
Rotenburg "pflanzt" digitale Dorflinden

14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinner für Samstag, 14. Dezember
14. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.