Gemeinde Friedewald ab sofort am neuen Standort

Bürgermeister Dirk Noll zeigte dem KA das neue "Rathaus".

Die Gemeindeverwaltung Friedewald ist nun im südlichen Schlossflügel zu finden

Friedewald. „Es ist wirklich schön hier”, freut sich Friedewalds Bürgermeister Dirk Noll. Die Gemeinde­verwaltung Friedewald zog im Februar aus dem bisherigen Gebäude in das Erdgeschoss des südlichen Schlossflügels. Nun habe man in der Ver­waltung viel mehr Platz für Akten und das Archiv, außerdem ist man nun auch barrierefrei problemlos erreichbar. „Der Stand­ort ist weiterhin mitten im ­Herzen Friedewalds und für uns damit ideal”, so Dirk Noll weiter.

Insgesamt wurden rund 790.000 Euro investiert, zum Teil aber auch für die Ausbaumaßnahmen des Heimatmuseums, das sich nun direkt über der Gemeindeverwaltung befindet, sowie die Neuge­staltung des Eingangs- und ­Sanitärbereichs und einen Multifunktionsraum im Obergeschoss. Dabei stand ein Zuschuss aus dem Leader-Förderprogramm für den ländlichen Raum der Europäischen Union in Höhe von 108.611 Euro zur Verfügung.

Wer sich selbst ein Bild machen möchte, der kann das spätestens am 27. April. „Dann sind alle herzlich zum Tag der offenen Tür eingeladen”, so Noll.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Aus dem geschlossenen Festzelt am Braacher Sportplatz stahlen Diebe die Musikanlage.
Einbruch in Braacher Festzelt: Musikanlage geklaut

Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Wie Jules Verne: Waldhessin bereiste die gleichen Orte, wie Schriftsteller in "200.000 Meilen unter den Meeren".
Spektakuläre Weltreise: Obersuhlerin folgte der Spur des Nautilus

Kreis bietet Eltern-LAN an

Selbst erleben was Kinder spielen
Kreis bietet Eltern-LAN an

Festakt in Philippsthal: 90 Jahre Ausbildung bei K+S

Auszubildende sind die Zukunft: Bergbauunternehmen feiert Jubiläum
Festakt in Philippsthal: 90 Jahre Ausbildung bei K+S

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.