Fuldapark statt Fantasiefabrik

Von DOREEN PFRTNERBad Hersfeld. Wie wird das ehemalige Babock-Gelnde an der Dippelstrae in Zukunft aussehen? Darber hat

Von DOREEN PFRTNERBad Hersfeld.Wie wird das ehemalige Babock-Gelnde an der Dippelstrae in Zukunft aussehen? Darber hat sich nicht nur Brgermeister Hartmut H. Boehmer mit einigen Planer Gedanken gemacht.

Zwischenberschrift

Er stellte sein Konzept Plan B plus Anfang Juni in der Stadthalle vor. Jetzt sollen beim ersten Brgerworkshop am Freitag, 15. August, ab 16 Uhr in den Rumen von Babcock, Eingang Vlmenweg, Arbeitsgruppen fr folgende Bereiche gebildet werden: die Gestaltung des Auengelndes, das Traumhaus des Sdens, die Fantasiefabrik, die Umgestaltung der F & E-Halle zur multifunktionalen Veranstaltungshalle und das Design-Hotel.

Geschtzter Kostenaufwand fr dieses Projekt nach Boehmers Vorstellungen: rund neun Millionen Euro. Da wird enorm viel Steuergeld verschleudert fr etwas, was unntzt ist und was in BadHersfeld in anderer Form schon fast existent ist, schmipft Hans-Jrgen Schlbe von der Fraktionsgemeinschaft fr Bad Hersfeld. Diese Grobkalkulation ist abenteuerlich und es sind alles Kosten auf Kredit, die sich die Stadt nicht leisten kann.

Seine Fraktion habe Ideen entwickelt, woran es einen erweiteren Kurpark zum Erholen und Entspannen gibt, und einen Fuldapark fr Freizeit und Vergngen. Und das alles fr rund eine Million Euro, so Schlbe weiter.

Auf dem Plan, der ursprnglich vom Landschaftsarchitekten H. H. Eckebrecht aus Kelkheim im Auftrag der Stadt 2005 als 1. Machbarkeitsstudie zur Landesgartenschau ausgearbeitet wurde, liegt der Fuldapark direkt hinter dem Kurpark. Dort knnte man, nach Vorstellung der Fraktion, Vorhandenes nutzen, es ausbauen und erweitern. Wir haben den Grundgedanken aufgenommen und knnten ihn nach unseren Plnen wesentlich gnstiger ausbauen, erklrt Hans-Jrgen Schlbe.

Tennishalle neu gestalten

So knnten die schon seit Lngerem nicht mehr ausgelastete Tenninshalle und der Ruderclub neu akquiriert werden. Der Wohnmobilpark knnte neu gestaltet und mit Storm versorgt werden. An der Fulda entlang knnte man einen Wasserspielplatz sowie einen Mini-Golfplatz errichten. Man knnte mit den ansssigen Vereinen sprechen und mit ihnen gemeinsam Aktionen ausdenken, so der ehemalige Lehrer weiter. Das Grundgerst ist da, man muss es nur vernetzen und es wrde nur einen Bruchteil von dem kosten, was Herr Boehmer plant.

Die Pflege des Fuldaparks wrde nach den Plnen der Fraktionsgemeinschaft der Eigenbetrieb Kur bernehmen. Einnahmen wrde es durch das Eintrittsgeld und die Verleihgebhren der Sport- und Freizeitmglichkeiten geben. Die Fraktionsgemeinschaft hat diese Plne einstimmig beschlossen und plant in naher Zukunft zu Brgerforen einzuladen. Die Brger von Bad Hersfeld sollen miteinscheiden, so Werner Zuschlag von der Fraktionsgemeinschaft. Im Herbst wollen die Kommunalpolitiker ihre Plne ins Stadtparlament einbringen.

Auch ber das ehemalige Babock-Gelnde haben sich die Fraktionsmitglieder Gedanken gemacht. Man knnte die Halle fr Veranstaltungen wie zum Beispiele die Festspiele nutzen, erlutert Hans-Jrgen Schlbe. Oder das Tagungsgeschft ankorbeln oder eine Bildungshalle daraus machen. So wren alle schulischen Einrichtungen der Stadt, wie VHS, FernUni, Abendschule oder das gesundheitliche Ausbildungswesen des Klinikums unter einem Dach.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Große Herbstausstellung bei Tann & Zindel in Ronshausen

Große Herbstausstellung bei Tann & Zindel in Ronshausen

Über 200 Hunde plantschten bei Heringen im Wasser

Über 200 Hunde nutzten das traumhafte Wetter im Naturbad bei Heringen
Über 200 Hunde plantschten bei Heringen im Wasser

10x2 Karten für den Circus Krone gewinnen

Für die Vorstellung am 19. September verlost der Kreisanzeiger exklusiv Freikarten.
10x2 Karten für den Circus Krone gewinnen

Feier eskalierte in Kleingartenanlage Heidenau - Verletzter wurde beklaut

Eine Feier in der Kleingartenanlage Heidenau eskalierte, neben einer Körperverletzung kam es zum Diebstahl
Feier eskalierte in Kleingartenanlage Heidenau - Verletzter wurde beklaut

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.