Gamben-Spieler Peter Lamprecht im Bach-Haus

Der bekannte Solist Peter Lamprecht

Am 5. und 6. August erfreuen sich die Festspielkonzerte an Peter Lamprecht, der mit barocken Klängen zu begeistern weiß.

Bad Hersfeld. Die Bad Hersfelder Festspielkonzerte werden am kommenden Wochenende, 5. und 6. August im Rahmen einer Matinee um 11 Uhr im Bach-Haus fortgesetzt. An diesem Wochenende gastiert der renommierte Gamben-Spieler Peter Lamprecht, der in vergangenen Konzerten und als Solist bei der Bach‘schen Matthäus-Passion unter Siegfried Heinrich mit seinem verinnerlichten Spiel beeindruckte. Zunächst als Solocellist in bekannten Kammerorchestern, entdeckte er die Liebe zur Alten Musik und studierte das Fach Viola da gamba. Tourneen führten ihn durch Europa, nach Kanada und Japan. Außerdem ist Peter Lamprecht als Fachjournalist tätig und hielt Meisterkurse an bedeutenden Universitäten wie an der Folkwang-Hochschule Essen, in Cambridge und Moskau.

Die beiden Konzerte bieten Erlesenes der Gambenliteratur. Barocke Werke von Bach, Schenck, Abel und eine eigene Komposition stehen auf dem Samstagsprogramm, am Sonntag erklingen Stücke aus dem Frühbarock von Tobias Hume, Marais, Forqueray sowie eine Sonate von Telemann und wieder eine feinsinnige eigene Tonschöpfung.

Karten gibt es an den jeweilige Tageskassen für 10 Euro und ermäßigt für 5 Euro.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Die Bilder vom Live-Jazz

Ob auf der Bühne, in den Bars oder sogar in der Kirche: Beim 34. Live-Jazz in Bad Hersfeld war überall was los.
Die Bilder vom Live-Jazz

Schwarzfahrer schubst Zugbegleiterin zu Boden und flieht

In der Cantusbahn, auf dem Weg nach Haunetal-Neukirchen, griff ein Mann eine Zugbegleiterin an und floh anschließend.
Schwarzfahrer schubst Zugbegleiterin zu Boden und flieht

Swing & Dance Party in der Schilde-Halle

Zum Auftakt des 34. Live-Jazz in Bad Hersfeld durfte ordentlich das Tanzbein geschwungen werden
Swing & Dance Party in der Schilde-Halle

Brutaler Einbruch in Waschpark und Lagerhalle: 20.000 Euro Sachschaden

Bei einem Einbruch in einen Waschpark und eine Lagerhalle entstand ein sehr hoher Sachschaden.
Brutaler Einbruch in Waschpark und Lagerhalle: 20.000 Euro Sachschaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.