DGB gedenkt Michael Schnabrich

Im Vorfeld der DGB-Sitzung in Bad Hersfeld: Gewerkschafter legten Kranz nieder Bad Hersfeld. Gedenken an den Gewerkschafter Michael Schnabrich und an

Im Vorfeld der DGB-Sitzung in Bad Hersfeld: Gewerkschafter legten Kranz nieder

Bad Hersfeld. Gedenken an den Gewerkschafter Michael Schnabrich und an die jdischen Opfer des Nationalsozialismus in Bad Hersfeld

Am Freitagabend, im Vorfeld der DGB-Bezirkskonferenz die am heutigen Samstag stattfindet, haben Gewerkschafter des DGB-Hessen-Thringen am Mahnmal fr die jdischen Opfer des Nationalsozialismus an der Stadtmauer von Bad Hersfeld einen Kranz niederlegt und der Opfer gedacht.

Die Gewerkschafter gedachten auch des Gewerkschafters Michael Schnabrich aus Bad Hersfeld. Er starb am 9. Oktober 1939 im Konzentrationslager Sachsenhausen an den Folgen der Misshandlungen durch den Aufseher Karl Schubert.

Schnabrich war Schuhmacher von Beruf und wurde 1906 hauptamtlicher Sekretr der Schuhmachergewerkschaft in Wermelskirchen. 1911 wurde er Kandidat der SPD im Wahlkreis Bad Hersfeld. Er kandidierte gegen den Antisemiten Ludwig Werner. Von 1913 bis 1919 war Schnabrich Parteisekretr der SPD in Hanau.

1919 kehrte er nach Bad Hersfeld zurck und wurde erster Sekretr des ADGB und spter Stadtverordneter und Kreistagsabgeordneter. 1924 zog er in den Reichstag ein, dem er bis 1933 angehrte. Nach dem Beginn des Krieges am 1. September 1939 wurde Michael Schnabrich verhaftet, nach Sachsenhausen deportiert, wo er starb.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Der Audi-Fahrer fuhr statt erlaubten 120 km/h rasante 199 km/h.
Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Erneuerung der Meisebacher Straße

Die Fahrbahnbereiche als auch Nebenanlagen wie Gehwege sind in der Meisebacher Straße über größere Teilflächen extrem schadhaft.
Erneuerung der Meisebacher Straße

Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Die Polizei bittet um Hinweise. 
Zeugenaufruf: Unbekannter begeht Fahrerflucht

Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Der 22-jährige Sattelzugfahrer wurde nach eigenen Angaben stark vom Gegenverkehr geblendet, wodurch er von der Fahrbahn abkam.
Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.