Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

+

Aus allen vier Rädern die Hälfte der Luft gelassen. Fahrerin bemerkt erst während der Fahrt, dass ihr Auto nicht mehr richtig zu steuern ist

Bebra. Aus allen vier Reifen die halbe Luft  herausgelassen. Wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr und Sachbeschädigung ermittelt die  Polizei Bebra. Am Dienstag, 19.01.16, zwischen 11.45 und 16.00 Uhr wurden auf dem Pendlerparkplatz am Bahnhof in der Gilfershäuser Straße an  einem schwarzen Pkw der Marke Mitsubishi, Typ Colt Cabrio, bei allen  vier Reifen fast die komplette Luft herausgelassen. Als die Besitzerin des Wagens in ihr Auto einstieg konnte sie die halb platten Reifen nicht bemerken. Die Frau setzte sich in den Wagen und fuhr los. Während der Fahrt stellte sie fest, dass sie das Auto nicht mehr richtig steuern konnte. Da die Frau recht vorsichtig gefahren  war konnte schlimmeres verhindert werden und es kam zu keinem Unfall. Durch die Fahrt wurden zwei Reifen beschädigt. Die Höhe des Schadens ist nicht bekannt. Hinweise an die Polizei in Rotenburg, Tel.:  06623/9370 oder im Internet unter www.polizei.hessen.de -  Onlinewache.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Die Bergung mit dem Schwerlastkran gestaltete sich als schwierig.
Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

300 Liter Diesel ausgelaufen – Feuerwehr streut 1.000 Meter Ölspur.
Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Sattelzugmaschine gerät nach Reifenplatzer außer Kontrolle
Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Falsche Polizisten rufen in Bad Hersfeld an

Die Polizei warnt vor Betrügern, die sich in und um Bad Hersfeld am Telefon als Polizeibeamte ausgeben.
Falsche Polizisten rufen in Bad Hersfeld an

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.