Es geht voran

+

Hauneck. Michael Roth informiert: „Die Ortsumgehung Hauneck soll im Sommer 2016 teilfreigegeben werden“

Berlin/Waldhessen. Gute Nachrichten erhielt Michael Roth (MdB) aus dem Bundesverkehrsministerium zum Weiterbau der Ortsumgehung Hauneck entlang der B 27.

Nachdem die Vorarbeiten zur 4,7 Kilometer langen und mit rund 37 Millionen Euro teuren Ortsumgehung im April diesen Jahres beendet wurden, sind nun endlich Aufträge zum Weiterbau im Umfang von sieben Millionen Euro vergeben worden, erfuhr der heimische Abgeordnete Roth von der zuständigen Parlamentarischen Staatssekretärin Dorothee Bär (CSU).

"Ich freue mich, dass für den Sommer 2016 eine Teilfreigabe vorgesehen ist und die ­Ortsumgehung 2017 endgültig fertiggestellt werden soll. Hoffentlich kommt es im Interesse der lärmgeplagten Bewohner zu keinen weiteren Verzögerungen, schließlich ist seit dem ersten Spatenstich im September 2009 schon viel Zeit vergangen", so Roth.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.