Gemeinsam durch die Krise

Das Motiv „Für den Weltfrieden“ ist besonders beliebt.
+
Das Motiv „Für den Weltfrieden“ ist besonders beliebt.

Graffiti-Projekt der Stadtjugendpflege.

Mit seinem neuesten Graffiti Projekt hat Binder auch Ideen und Wünsche von Bürgerinnen und Bürger Bad Hersfelds umgesetzt. So entstand ein Bild über die aktuelle Corona-Pandemie, in welcher der Graffiti-Künstler ausdrücken möchte, dass auch diese schwere Zeit machbar ist, wenn wir alle zusammenhalten. Weitere Projekte, die teilweise auch gewünscht wurden, sind unter der Hochbrücke zu finden oder auch noch in Planung. Ein weiteres Motiv ist beispielsweise eine Friedenstaube, die für den „Weltfrieden“ steht.

Viele Hersfelder, jung und alt, bleiben laut den Aussagen des stolzen Graffiti-Künstler stehen und posieren vor seinen Friedensbildern. Bald, so hofft der Künstler, kann auch er wieder ohne Einschränkungen an weiteren Kunstwerken arbeiten und das lang ersehnte Hersfeldbild sprühen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

JVA Fulda: Ein Besuch hinter Gittern

Wie das Leben eines Sträflings aussieht, zeigen exklusive Einblicke, die JVA-Leiter Winfried Michel lokalo24.de ermöglichte.
JVA Fulda: Ein Besuch hinter Gittern

Corona-Tests für alle

Teststation eröffnet in Bad Hersfeld.
Corona-Tests für alle

Um Kindeswohlgefährdungen zu vermeiden, leisten die Jugendämter der Landkreise Präventivarbeit

Wie gründlich bei den Jugendämtern gearbeitet wird, zeigt ein Gespräch mit Mitarbeitern des Jugendamtes im Landkreis Hersfeld-Rotenburg.
Um Kindeswohlgefährdungen zu vermeiden, leisten die Jugendämter der Landkreise Präventivarbeit

Flügellahme Eule wurde gerettet

Nach zwei Wochen konnte der Vogel wieder ausgewildert werden.
Flügellahme Eule wurde gerettet

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.