„Gemeinsam in Rotenburg e.V.“ sucht „Kugelpaten“ für Baumschmuck

+

Der Verein „Gemeinsam in Rotenburg“ sucht „Kugelpaten“ für den Weihnachtsbaumschmuck am Rotenburger Marktplatz.

Rotenburg. Auf dem Marktplatz in Rotenburg weihnachtet es schon, denn am Mittwoch wurde dort bereits der große Weihnachtsbaum vor der Jakobikirche aufgestellt. Die Lichterkette, die den Baum bisher immer geschmückt hat, ist nicht mehr im besten Zustand.Der Verein "Gemeinsam in Rotenburg e.V." hat es sich zur Aufgabe gemacht, den Baum im neuen Glanz erstrahlen zu lassen. Bis jetzt hat der Verein schon 50 wunderschöne, im Durchmesser 20 Zentimeter große Weihnachtsbaumkugeln organisiert.

Jetzt werden "Kugelpaten" gesucht: Für eine Spende von 15 Euro kann jeder, der möchte, der Pate einer Kugel werden. Sobald alle Kugeln einen Paten bekommen haben, legt der Verein "Gemeinsam in Rotenburg" den gleichen Betrag, der durch die Kugeln zusammen gekommen ist – also 750 Euro – drauf. Von dem gesamten Geld soll eine neue und moderne energiesparende LED-Beleuchtung für den großen Weihnachtsbaum angeschafft werden. Sofern mehr als 50 "Kugelpaten" spenden sollten wird der Mehrerlös für die Beschaffung der LED-Beleuchtung verwendet.

Um "Kugelpate" zu werden überweisen Sie einfach 15 Euro mit dem Stichwort "Kugelpate" auf das Konto des Vereins "Gemeinsam in Rotenburg e.V.": VR-Bankverein Bad Hersfeld-Rotenburg e.G., IBAN: DE 08532900000010357900.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Auf dem Gelände einer Firma in Heringen-Herfa wurden zwei Eisenbahnwagen beschädigt.
Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.