Gemeinsam stark in Heringen

+
Die Brücken-Apotheke wird seit diesem Jahr von Stefan Göbel (re.) geleitet – Dr. Jürgen Leimbach (3. v. re.) und seine Frau Kirsten (2. v. re.) bleiben dem Team der Brücken-Apothekte weiterhin erhalten.

Seit dem 1. Januar sind in Heringen die Glückauf-Apotheke und die Brücken Apotheke miteinander fusioniert. Dank des geringeren Verwaltungsaufwands könne sich nun noch stärker um den Kunden gekümmert werden.

Heringen. „Gemeinsam stark” ist seit 1. Januar dieses Jahres auch das Motto der Apotheken in Heringen. Seit diesem Jahr werden nämlich sowohl die „Brücken Apotheke” als auch die „Glückauf- Apotheke” in Heringen von Apotheker Stefan Göbel geleitet.

„Wir haben im vergangenen Jahr darüber gesprochen und sind zu dem Ergebnis gekommen, dass es einfach ­viele Vorteile mit sich bringt”, erklärt Göbel im Gespräch mit dem Kreisanzeiger. Dr. Jürgen Leimbach und ­seine Frau Kirsten bleiben den Kunden der Glückauf- Apotheke natürlich weiterhin erhalten. Die Filialleitung übernimmt Kirsten Leimbach. „Es ändert sich auf den ersten Blick sozusagen nur das ­Namensschild”, sagt ­Göbel.

Doch zahlreiche weitere Vorteile liegen natürlich auf der Hand: Neben einem geringeren Verwaltungsaufwand soll auf Dauer auch der Lieferdienst verbessert werden. „Es geht schneller, wenn die Bestellungen beider ­Apotheken gebündelt geliefert werden und nicht ­etwa zwei Fahrer in dieselbe Straße fahren müssen.”

Ansonsten bleibt für die ­Kunden alles wie gehabt. Die Öffnungszeiten sowie das Sortiment bleibt erhalten. „Die Fusion macht uns gemeinsam stärker und davon ­profitiert am Ende besonders der Kunde”, sagt Stefan Göbel. Auch das Team der Glückauf Apotheke wurde natürlich komplett übernommen.

Die „Glückauf-Apotheke“ finden Sie in der Hauptstraße 22 in Heringen und die „Brücken Apotheke“ am Friedrich-Ebert-Platz 2 in Heringen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach unerlaubtem Ansägen in der Nacht: Linden an der Feuerstelle in Bad Hersfeld entfernt

Viele Bürger zeigten sich überrascht, als die Linden an der Feuerstelle in Bad Hersfeld gefällt wurden. Unbekannte Täter sägten diese in der Nacht zum Mittwoch an. Aus …
Nach unerlaubtem Ansägen in der Nacht: Linden an der Feuerstelle in Bad Hersfeld entfernt

Priska Hinz: Förderangebot "Dorfmoderation" für Kommunen im ländlichen Raum nutzen

Noch bis zum 30. April können sich Kommunen um das Förderangebot "Dorfmoderation" bewerben. Umweltministerin Priska Hinz wirbt nun dafür.
Priska Hinz: Förderangebot "Dorfmoderation" für Kommunen im ländlichen Raum nutzen

Wasserentnahme auf Bächen, Flüssen und Seen ist im Landkreis wieder erlaubt

Wie Landrat Dr. Michael Koch mitteilt, darf ab sofort wieder Wasser aus Bächen, Flüssen und Seen entnommen werden. Im August 2018 wurde dafür ein landkreisweites Verbot …
Wasserentnahme auf Bächen, Flüssen und Seen ist im Landkreis wieder erlaubt

ICE-Halt in oder bei Bad Hersfeld soll laut MdB Michael Roth als gleichwertige Option auf dem Tisch bleiben

Im "Zielfahrplan Deutschland-Takt" ist ein stündlicher ICE-Halt in der Region Bad Hersfeld verbindlich vorgesehen. MdB Michael Roth präferiert dabei den bestehenden Halt …
ICE-Halt in oder bei Bad Hersfeld soll laut MdB Michael Roth als gleichwertige Option auf dem Tisch bleiben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.