Gemeinsam voran

+

Ein Kommentar von Philipp Ling zur aktuellen Entwicklung in Rotenburg.

Die Rotenburger Kommunalpolitiker haben es nicht leicht. Da kann man nur staunen, was sie noch kurz vor der Weihnachtspause alles auf die Beine gestellt haben: Trotz Sparzwang konnten die Kindergartengebühren noch einmal verträglicher umgemodelt werden, das Stadtarchiv wurde gerettet und die Schwimmbäder bleiben nicht nur erhalten, sondern wurden auch gleich noch einmal an mehr Familienfreundlichkeit angepasst.

Man könnte spekulieren, ob es die Not ist, die die Rotenburger so erfinderisch macht, aber noch etwas anderes fällt auf, nämlich die große Einmütigkeit, mit der hier wichtige Beschlüsse diskutiert und beschlossen werden. Trotz aller Meinungsverschiedenheiten ziehen die Politiker am Ende an einem Strang.Auch die SPD wird zwar immer noch nicht müde, ihre Kritik an den Landesfinanzen zu wiederholen, aber mittlerweile gilt der Schutzschirm auch hier als "alternativlos".Einigkeit zum Wohle der Stadt – davon könnten sich die Kollegen aus manch anderen Kommunen eine Scheibe abschneiden.

Und nicht nur innerhalb des Parlaments, sondern auch über die Grenzen der Stadt hinaus haben die Rotenburger die Zeichen der Zeit erkannt. Mit der neuerlichen Kooperation im "Zweckverband Alheimer" wird ein weiterer wichtiger Schritt in der interkommunalen Zusammenarbeit mit der Nachbargemeinde Alheim getan. Kirchturmdenken ist nicht mehr zeitgemäß – auch davon könnten andere noch etwas lernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

9. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Montag, 9. Dezember
9. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Am Samstagabend, 7. Dezember, kam es auf der B83 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Holztransporter einen Pkw übersah.
Rotenburg: 11.500 Euro Schaden durch missachtete Vorfahrt

Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Der Chor der Modell- und Gesamtschule sowie das Blechbläser-Ensemble von Ulli Meiß musizierte eindrucksvoll in der vollbesetzten Bad Hersfelder Stadtkirche.
Das ging ans Herz: Beeindruckende Adventsvespern mit jungen Stimmen

Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

In der Nacht von gestern, 7., auf heute, 8. Dezember, schlugen drei Täter ein Loch in eine Glastür an der Gesamtschule Niederaula.
Niederaula: 500 Euro Schaden durch Vandalismus an Gesamtschule

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.