Generation Zukunft

Von GERALD SCHMIDTKUNZKinder sind die Zukunft! Darum zahlt der Staat Kindergeld. Ab 18 Jahre ist im Allgemeinen Schluss mit der futuristischen Investi

Von GERALD SCHMIDTKUNZ

Kinder sind die Zukunft! Darum zahlt der Staat Kindergeld. Ab 18 Jahre ist im Allgemeinen Schluss mit der futuristischen Investition. Dann heißt es, auf eigenen Beinen stehen. Erst am Ende des Erwerbslebens sieht sich die Volksgemeinschaft in Form von Rentenzahlungen wieder in der sozialen Pflicht. Bundeskanzlerin Merkel (CDU) und ihr Arbeitsminister Scholz (SPD) bemerkten kürzlich, dass das schöne Altersgeld nach all den Nullrunden heuer doch etwas zu mikrig ausfällt.

Generös verkündeten sie also die Neuberechnung der Rentenformel: Den 0,6-prozentigen Riester-Abschlagsfaktor für zwei Jahre streichen, ab Juli 1,1 Prozent, und ab nächstem Jahr zwei Prozent mehr in die Geldbörsen der Ü60 stecken. Macht insgesamt ein Rentenplus von 3,1 Prozent. Dass aber die schon jetzt ebenfalls auf 3,1 Zählerpunkte hochgeschnellte Inflation die gut gemeinte Rentenerhöhung längst aufgefressen hat, zogen die beiden hoch bezahlten Koalitionsberliner nicht ins Kalkül. Vermutlich werden sie auch die DGB-Warnungen vor der Altersarmut in einer immer älter werdenden Gesellschaft nicht hören.

Und doch bleibt es Fakt: Die Senioren von heute haben gestern den Wohlstand geschaffen. Sie dafür durchs soziale Netz fallen zu lassen, ist ein Frevel – denn auch die Alten sind die Zukunft!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Musikalische Zeitreise: Musical-AG führt eigenes Stück auf

Die Musical-AG der Gesamtschule Obersberg hat ein Musical geschrieben und einstudiert. Am Donnerstag wird es erstmals in der Schul-Aula aufgeführt.
Musikalische Zeitreise: Musical-AG führt eigenes Stück auf

Dürkop enthüllt einen Van, der begeistert

Das Autohaus in Bad Hersfeld stellt den neuen Zafira Life vor.
Dürkop enthüllt einen Van, der begeistert

Dürkop enthüllt neue Auto-Modelle

Dürkop enthüllt neue Auto-Modelle

Vermisster 77-Jähriger wieder aufgetaucht

Der vermisste Hans Werner Wittich wurde von der Polizei wohlbehalten aufgefunden.
Vermisster 77-Jähriger wieder aufgetaucht

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.