Geschichtsblätter zur Firmengeschichte der Benno Schilde AG

Bad Hersfeld. Der Hersfelder Geschichtsverein hat im Rahmen seiner Veröffentlichungen "Hersfelder Geschichtsblätter" jetzt einen weiteren

Bad Hersfeld. Der Hersfelder Geschichtsverein hat im Rahmen seiner Veröffentlichungen "Hersfelder Geschichtsblätter" jetzt einen weiteren Band herausgegeben.Die Ausgabe 6/2013 mit dem Titel "Benno Schilde Maschinenbau AG Hersfeld – Das Unternehmen vor, in und nach dem 2. Weltkrieg" stellt die Geschichte der Firma Schilde in schwieriger Zeit dar.

Die Dokumentation von Erst-Wolfram Schmidt unter Redaktion Dr. Michael Fleck und Hans-Otto Kurz schildert unter anderem die Entwicklung der Firma Schilde von der Familien-GmbH zur Aktiengesellschaft, vom Maschinenbau- zum Rüstungsbetrieb, beschreibt die Situation der Arbeitskräfte und Fremdarbeiter, berichtet über die Kriegsproduktion und über das Unternehmen in der Nachkriegszeit.

Interessierte können den über 150 Seiten umfassenden "Schilde-Band" der Hersfelder Geschichtsblätter, Band 6/2013, im Buchhandel und bei den Veranstaltungen des Hersfelder Geschichtsverein für 10 Euro erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

Mit bis zu 230 km/h raste der Audi mit seinen zwei Insassen über die Straßen. 
Filmreife Verfolgungsjagd von Bad Hersfeld bis nach Thüringen

11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Mittwoch, 11. Dezember
11. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

Wunschbaum-Aktion geht in die zweite Runde: Im Rotenburg-Center können ganz besondere Weihnachtswünsche erfüllt werden.
Der Baum, der keine Wünsche offen lässt

10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Die Gewinn-Nummern für Dienstag, 10. Dezember
10. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.