hr gewinnt Rechtsstreit gegen Ex-Amazon-Dienstleister

+
Die hr-Doku über den Versandhausriesen Amazon darf auch weiterhin unverändert gezeigt werden. Foto: ArchivDie hr-Doku über den Versandhausriesen Amazon darf auch weiterhin unverändert gezeigt werden. Foto: Archiv

Bad Hersfeld. Oberlandesgericht: hr-Doku über die Arbeitsbedingungen bei Amazon darf weiterhin unverändert gezeigt werden

Bad Hersfeld/Hamburg. Die vieldiskutierte Amazon-Doku vom Hessischen Rundfunk aus dem vergangenen Jahr darf weiterhin unverändert gezeigt werden. Das hat das Oberlandesgericht (OLG) Hamburg nun entschieden.Der ehemaligen Amazon-Dienstleisters CoCo Job Touristik wollte eine Passage der Doku über die Arbeitsbe-­dinungen bei dem Versandhausriesen verbieten – und verlor vor Gericht.

Zur Erinnerung: CoCo Job Touristik war für die Unterbringung vom Amazon-Leiharbeitern zuständig. In der erstmal im Februar 2013 ausgestrahlten Dokumentation wurde der Satz "Abgefüttert wie die Schweine" benutzt. Dagegen klagte der Dienst-leister nun – das Gericht sah das aber als unbegründet an.

Bei dem Satz handelt es sich um ein Zitat aus einer E-Mail, in der es um die Unterbringung der Leiharbeiter ging. CoCo Job Touristik sah in der ­Formulierung Schmähkritik.

Das Gericht sah in dem Satz hingegen eine zulässige ­Meinungsäußerung. CoCo Job Touristik hatte bereits in erster Instanz vor dem Landgericht Hamburg geklagt – und war gescheitert.Die inzwischen sogar preisgekrönte Doku vom hr wird also weiterhin in der Originalfassung gezeigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Der 22-jährige Sattelzugfahrer wurde nach eigenen Angaben stark vom Gegenverkehr geblendet, wodurch er von der Fahrbahn abkam.
Sattelzug bei Wommen in den Graben gerutscht - 17.000 Euro Schaden

Friedewald: Autorenresidenzen im ländlichen Raum

Die Gemeinde Friedewald ist in diesem Jahr eine von drei hessischen Kommunen, die für zwei Monate vom Hessischen Literaturrat eine Autorenresidenz erhält.
Friedewald: Autorenresidenzen im ländlichen Raum

Andreas Börner soll neuer CDU-Chef werden

Timo Lübeck tritt nicht erneut an.
Andreas Börner soll neuer CDU-Chef werden

Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Personen kam es am Montag, 17. Februar 2020, um 7.15 Uhr, am Ortsausgang von Lispenhausen.
Verkehrsunfall mit zwei leicht Verletzten

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.