HKZ gibt neuen Geschäftsführer bekannt

Rotenburg. Nachdem der bisherige Geschäftsführer Guido Wernert sein Ausscheiden aus dem Herz- und Kreislaufzentrum zum Jahresende angekündigt hat,

Rotenburg.Nachdem der bisherige Geschäftsführer Guido Wernert sein Ausscheiden aus dem Herz- und Kreislaufzentrum zum Jahresende angekündigt hat, tritt zum 1. Oktober Ulrich Hornstein (40 Jahre) die Nachfolge an. Ulrich Hornstein ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Der neue Geschäftsführer war zuletzt für die Rhön-Klinik-Gruppe als Geschäftsführer in München Pasing und Perlach tätig. Davor gehörte Herr Hornstein über mehrere Jahre der Geschäftsführung der Kliniken Mühldorf a. Inn an.

Ulrich Hornstein hat einen Hochschulabschluss als Diplom-Kaufmann an der Hochschule der Bundeswehr in München erworben. Er wird mit seiner Familie einen Wohnsitz im Kreis Hersfeld-Rotenburg nehmen.

Das HKZ beschäftigt zurzeit 900 Mitarbeiter und erwartet in 2012 einen Umsatz von 65 Mio. Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Trümmerfeld auf der A4 zwischen Kirchheim und Bad Hersfeld: Ein Golf prallte gegen einen Holzlaster und überschlug sich mehrfach.
A4 bei Kirchheim: Gegen Holzlaster geprallt und mehrfach überschlagen

Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

Nachdem der 23 Jahre alte Fahrer in den Graben gerutscht war, ergab ein Alkoholtest einen Promillewert von 1,98
Mit 1,98 Promille: 23-jähriger Pkw-Fahrer rutscht in Graben bei Neuenstein

18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Fahranfänger bei Unfall auf regennasser Straße verletzt
18-jähriger schleudert mit seinem Auto in eine Scheune bei Weiterode

Jetzt bewerben und Prinzessin Lullusfee werden

Wer bekommt die Krone? Waldhessen sucht die neue Lullusfee.
Jetzt bewerben und Prinzessin Lullusfee werden

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.