Max Giesinger rockt die Bühne in der Stiftsruine

Max Giesinger ist am 22. August in Bad Hersfeld zu Gast. Foto: facebook.com

Das zweite Pop-Konzert der 67. Bad Hersfelder Festspiele steht fest: Max Giesinger tritt in der Stiftsruine auf.

Bad Hersfeld. Im letzten Jahr kam er zum Konzert von Johannes Oerding als Vorprogramm in der Stiftsruine und begeisterte mit nur wenigen Songs zur Gitarre das Publikum. In diesem Jahr wird Max Giesinger mit seiner Band als Hauptakt auf der Bühne in den historischen Mauern stehen und den gesamten Konzertabend am 22. August ab 20 Uhr gestalten. DER JUNGE DER RENNT - 2016 eroberte das aktuelle Album des Karlsruhers die Musiklandschaft. 80 MILLIONEN, die erste Single aus dem Album war der Mega-Hit des Fußball-Sommers, brachte es schnell auf Millionen Views bei YouTube und kletterte bis auf Platz 2 der deutschen Single Charts. Und mit WENN SIE TANZT hat er gleich den nächsten Erfolgs-Song nachgelegt. Auch live hält der Run auf Giesinger an: Nach einem umfangreichen Open-Air Sommer 2016 mit über 60 Shows und dem Auftritt bei DAS FEST vor 40.000 Menschen in Karlsruhe freut sich Max Giesinger auf die Tour in 2017: „Ich liebe es, viel unterwegs zu sein und kann eigentlich auch nicht zu lang an einem Ort bleiben“, sagt Max Giesinger über sich selbst. Karten ab Freitag, 31. März, im Ticket-Service am Markt in Bad Hersfeld oder unter ticket-service@bad-hersfelder-festspiele.de und www.bad-hersfelder-festspiele.de. 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Eintracht Frankfurt Fußballschule im Juli in Philippsthal

Am 4. und 5. Juli wird erneut eine Fußballschule in Philippsthal durchgeführt - noch gibt es freie Plätze.
Eintracht Frankfurt Fußballschule im Juli in Philippsthal

Erster "Tag des Handwerksmeisters" in Bad Hersfeld

Jung- und Altmeister ausgezeichnet - Klaus Stöcker zum Ehrenkreishandwerksmeister ernannt.
Erster "Tag des Handwerksmeisters" in Bad Hersfeld

Täter flüchtet nach versuchtem Trickdiebstahl

Am Donnerstagnachmittag versuchte der Unbekannte, einen 66-jährigen Mann im Bereich des Seilerwegs zu bestehlen.
Täter flüchtet nach versuchtem Trickdiebstahl

Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Der Audi-Fahrer fuhr statt erlaubten 120 km/h rasante 199 km/h.
Flotter Fahrstil: Raser war 73 km/h zu schnell auf der A7 bei Kirchheim unterwegs

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.