Giftgasalarm in Heimboldshäuser Berufsschule

Gaseinsatz in Heimboldshausen: Reinigungskraft vernahm ätzenden Gestank im Chemieraum

Heimboldshausen. Am Freitagmittag wurden gegen 13 Uhr die Feuerwehren der Großgemeinde Philippsthal und der GABC (Gefahrenabwehr atomarer, biologischer und chemischer Stoffe) Einsatzzug der Feuerwehr aus Bad Hersfeld zu einem Gaseinsatz in der Berufsschule in Heimboldshausen gerufen. Reinigungskräfte hatten im Chemieraum der Schule penetranten, ätzenden Gestank festgestellt und den Hausmeister informiert. Der Hausmeister alarmierte die Feuerwehr, die mit ca. 56 Einsatzkräften zwei Rettungswagen und einem Notarzt zur Einsatzstelle ausrückten. Eine vermutlich undichte Gasflasche mit Schwefelwasserstoff wurde durch die Feuerwehr sicher gestellt und der Bereich der Flasche weiträumig abgesperrt. Im weiteren Einsatzverlauf musste die gesamte Schule belüftet und dafür alle Fenster geöffnet werden. Der GABC-Zug der Bad Hersfelder Feuerwehr wird in der Schule noch Gasmessungen durchführen, und die Gasflasche in einem Sicherungsbehälter zur Entsorgung entfernen. Die Reinigungskräfte und der Hausmeister wurden durch den Notarzt vor Ort untersucht. Da sie keinen gesundheitlichen Schaden erlitten, konnten alle drei Personen vor Ort wieder entlassen werden. Glücklicherweise befanden sich keine Schüler im Schulgebäude, da in Hessen Osterferien sind.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Planung für den neuen EDEKA-Markt in Bad Hersfeld geht voran

Entwurf für den EDEKA-Markt wurde erstellt: Das große Vorhaben nimmt Form an.
Planung für den neuen EDEKA-Markt in Bad Hersfeld geht voran

Festspiele auf der Zielgeraden

Festspiel-Intendant Joern Hinkel eröffnet das Strandkorb-Geplauder zur Festspiel-Saison 2018.
Festspiele auf der Zielgeraden

Musiksommer in Friedewald beginnt am 1. Juli

Auch für 2018 hat man sich in Friedewald wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm ausgedacht.
Musiksommer in Friedewald beginnt am 1. Juli

Anhänger von Traktor schleuderte in einen Sattelzug mit Siloauflieger

Die Landstraße 3171 bei Oberweisenborn war nach dem Unfall über zwei Stunden gesperrt.
Anhänger von Traktor schleuderte in einen Sattelzug mit Siloauflieger

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.