Giftwolke strömte aus der Ladeluke

+

Bad Hersfeld. Gefahrguteinsatz bei Spedition. Mitarbeiter stellten undefinierbaren Geruch fest und alarmierten die Feuerwehr, der Einsatz dauert an.

Bad Hersfeld. Ein Gefahrguteinsatz hielt am Montagabend gegen 23.30 Uhr die Feuerwehr in Bad Hersfeld in Atem. Mitarbeiter einer Spedition auf der Blauen Liede hatten beim Öffnen der Ladeluke eines Sattelaufliegers einen ungewöhnlichen Geruch festgestellt und die Feuerwehr alarmiert. Die Leitstelle des Kreises Hersfeld Rotenburg alarmierte daraufhin die Feuerwehren aus Bad Hersfeld und Unterhaun, sowie den Gefahrgutzug und den Einsatzleitwagen aus Rotenburg. Mit ca. 50 Einsatzkräften wurde das Gelände abgesichert und der Auflieger in eine gesicherte Position gebracht. Einsatzkräfte in Schutzanzügen durchsuchen und entladen zur Stunde den mit Stück- und Paketgut beladenen Sattelauflieger.

Ein Mitarbeiter kam ins Krankenhaus

Ein Mitarbeiter der Spedition, der vermutlich in Kontakt mit der möglichen Giftwolke aus dem Sattelauflieger gekommen war, wurde vorsorglich mit dem Rettungswagen in ein Krankenhaus gefahren. Anhand der Ladepapiere aus dem Sattelzug konnte die Feuerwehr bisher eingrenzen, welche Gefahrenstoffe auf dem Fahrzeug geladen waren. Da der Auflieger jedoch per Hand und unter Atemschutz ausgeladen werden muss, konnte man bisher noch nicht feststellen, welcher der Stoffe ausgetreten ist. Aus Sicherheitsgründen wurde um den Sattelauflieger eine Sicherheitszone eingerichtet. Der Einsatz der Feuerwehr wird vermutlich noch bis in die frühen Morgenstunden andauern.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

18 Medizinstudenten beginnen ihr Praktisches Jahr.
Ärztenachwuchs im Klinikum Bad Hersfeld begrüßt

Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Sattelzug verlor bei Vollbremsung einen Teil seiner unappetitlichen Ladung.
Tierabfälle und Fett auf der Autobahn verloren

Unterstützung für 1.000-jährige Linde

Gerüst der Dorflinde Schenklengsfeld wird saniert
Unterstützung für 1.000-jährige Linde

Spende an AWO Altenzentrum

Der Lions-Club Wildeck übergab 80 Schutzmasken für die Mitarbeiter.
Spende an AWO Altenzentrum

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.