Girls bei K+S zu Gast

Waldhessen. Insgesamt 52 junge Mädchen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren haben am Girls’ Day einen Blick in typische Männerberufe im Werk Werra d

Waldhessen. Insgesamt 52 junge Mädchen im Alter zwischen 10 und 15 Jahren haben am Girls’ Day einen Blick in typische Männerberufe im Werk Werra der K+S KALI GmbH geworfen: Zwölf Mädchen fuhren in die Grube Hattorf-Wintershall ein, um mehr über die untertägigen Berufe zu erfahren. 38 von ihnen bekamen auf dem Standort Hattorf einen Einblick in die gewerblich-technischen Ausbildungsberufe über Tage. Bei praktischen Mitmachübungen konnten sie ihr Interesse und ihr Talent unter Beweis stellen: Bei den Elektronikern wurden Leitungen abisoliert und gebogen. Im Metallbereich durften die jungen Frauen einen Flaschenöffner in Gitarrenform herstellen. Im Ausbildungslabor der Chemikanten führten sie unter fachkundiger Anleitung verschiedene Experimente durch.

Zwei Schülerinnen erhielten ein ganz besonderes Programm: Svenja Koch aus Heringen und Celine Heinzel aus Sünna verbrachten "Einen Tag mit dem Werksleiter" Christoph Wehner. Nach einer Besprechung löschten sie ein von der Werkfeuerwehr des Werkes Werra simuliertes kleineres Feuer. Anschließend wurden Werksleiter Wehner, Svenja und Celine von den Feuerwehrkameraden der Höhenrettung abgeseilt.  Ein Besuch des neuen ESTA-Gebäudes, das ein wesentlicher Teil des 360-Millionen-Paketes zum Gewässerschutz ist, vervollkommnete das Programm. Zum Schluss fuhren die beiden jungen Frauen mit dem Pistenbully auf die Halde Hattorf. Es war ein spannender Tag für alle jungen Gäste!

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bebra: Anhängerplane gestohlen

Auf der Plane ist ein Hundekopf abgebildet
Bebra: Anhängerplane gestohlen

Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

A 4 Richtung Erfurt war anderthalb Stunden gesperrt
Friedewald: Turboplatzer bringt Sattelzug zum Brennen

Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Bildergalerie: Rotenburger Weihnachtsmarkt begeistert mit schwebenden Sternenhimmel und weiteren Highlights.
Märchenhafter Weihnachtsmarkt in Rotenburg eröffnet

Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Thüringerin fährt betrunken vom Frankfurter Weihnachstmarkt heim und verusacht Unfälle... nur wo?
Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.