Gleich zwei Körperverletzungen in Rotenburg

In Rotenburg flogen die Fäuste

Rotenburg. Heute gegen 1.35 Uhr gerieten ein 25-jähriger Rotenburger und seine 22- jährige Rotenburger Freundin am Camping in einen Streit.

Diesen wollte eine 25- jährige Bekannte aus Vachaer schlichten. Der Rotenburger zog sie an den Haaren zu Boden. Hierbei zog sie sich Schürfwunden am Knie, an den Händen und dem Gesicht zu.

Des Weiteren brach ein Stück eines Schneidezahnes ab. Der Beschuldigte entfernte sich dann vom Tatort.

Die zweite Körperverletzung

Rotenburg. Um 02.30 Uhr gerieten ein 32- jähriger Bebraner und seine 26-jährige Bebraner Freundin am Schloßtor im Bereich des Wehres in einen verbalen Streit.

In diesen Streit mischte sich 29- jähriger Rotenburger ein in dem er dem Bebraner in den Nacken schlug. Dieser drehte sich um, und schnappte sich einen 23- jähriger Rotenburger und schlug ihn mehrfach auf den Kopf.

Gegen den Bebraner sowie dem 29- jährigen Rotenburger wurden Anzeigen wegen Körperverletzung gefertigt.

Rubriklistenbild: © picture-alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Rad und Auto stoßen zusammen

Ein Unfall, bei dem eine Radlerin leicht verletzt wurde, ereignete sich am Montagnachmittag in Rotenburg.
Rad und Auto stoßen zusammen

Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Die A4 zwischen Wildeck-Hönebach und Friedewald war voll gesperrt.
Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Eine Bildergalerie zu den kunterbunten Feierlichkeiten gibt es in diesem Artikel
Rosenmontagsumzug und Rathaussturm: Obersuherl Carneval Verein feierte 50-jähriges Bestehen

Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Die Fahrgäste blieben unverletzt, während die Kraftstofftanks des Busses beschädigt wurden und Dieselkraftstoff in das Erdreich lief.
Linienbus kommt von Fahrbahn ab und rutscht in Flutgraben

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.