Goldregen in Rotensee: Schützen des SVR schießen sich an die Spitze

Rotensee. Erste Plätze für Licht und Woyke mit der Armbrust: Großen Erfolg hatten Sebastian Licht und Lothar Woyke bei der Armbrust-Gaumeisterschaf

Rotensee. Erste Plätze für Licht und Woyke mit der Armbrust: Großen Erfolg hatten Sebastian Licht und Lothar Woyke bei der Armbrust-Gaumeisterschaft in Wabern. In der Schützenklasse konnte Sebastian seine Gegner mit 13 Ringen Vorsprung auf die folgenden Plätze verweisen. Dabei hatte er noch Reserven.

In der 2. Zehnerserie erzielte er mit 88 Ringen seine schlechteste Serie. Zum Ende des Wettkampfes steigerte er seine Leistung stetig und schoss im Vergleich mit 95 Ringen die beste Zehnerserie der gesamten Gaumeisterschaft und wurde mit 368 Ringen Gaumeister vor den Sportschützen aus Wabern.

Lothar Woyke in Bestform: In der Herren-Altersklasse zeigte Lothar Woyke einmal mehr Nervenstärke. Lag sein Konkurrent Ulrich Wenzel von der SG Oberaula nach 2 Zehnerserien noch in Führung, so sicherte sich Lothar dennoch mit ausgeglichen 90er Serien zum Ende des Wettkampfes den Gewinn der Gaumeisterschaft mit insgesamt 354 Ringen und 11 Ringen Vorsprung zum Zweitplatzierten und gar 20 Ringen Vorsprung zum Drittplatzierten.Mit dem Luftgewehr errang er den hervorragenden 3. Platz im stark besetzten Feld der Herren-Altersklasse.

Leistungsexplosion bei den Junioren und Juniorinnen: Gold und Silber regnete es auch bei Tamara Weppler und Anne Söder. In der Disziplin Luftgewehr setzen sie sich mit 387 Ringen (Tamara) und 382 Ringen (Anne) gegenüber ihrer Konkurentinnen durch.

Dabei hatte Tamara währen des Probeschießens gar kein gutes Gefühl. "Ich dachte, das wird heute nichts!", sagte sie auf der anschließenden Feier im Vereinsheim. Schoss dann aber trotz ihres "eingeschlafenen Fußes" promt eine 97er 10ner-Serie zu Beginn des Wettkampfes.

Florian Modenbach setzt Maßstäbe: Förmlich deklassiert hat Florian Modenbach die gesamte Luftpistolenkonkurrenz der Nachwuchsklassen. Mit dem Tagesbesten Resultat von 360 Ringen siegte er mit deutlichem Abstand von 24 Ringen zum Zweitplatzierten und sicherte sich damit seinen Startplatz bei der Hessischen Meisterschaft im Juni in Frankfurt.

"Mir hat´s heute nicht gefallen. Viermal die 7. Tja, das war schon ein bisschen ärgerlich!", kommentierte er am Abend seine trotzdem gute Leistung.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Hersfeld-Rotenburg

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Gartenlaube bestätigt: „Alles Quatsch“

Bad Hersfeld. Die Gerchtekche brodelte, die Emotionen kochten hoch. Kaum ein Thema steht derzeit ffentlich dermaen im F
Gartenlaube bestätigt: „Alles Quatsch“
Festspielstück "Die Goldene Gans" garantiert Lacher
Hersfeld-Rotenburg

Festspielstück "Die Goldene Gans" garantiert Lacher

Franziska Reichenbacher führt zum ersten Mal selbst Regie und fügt dabei die Elemente Liebe, Gier und Humor für Jung und Alt stimmig zusammen.
Festspielstück "Die Goldene Gans" garantiert Lacher
Jagd auf die Million
Hersfeld-Rotenburg

Jagd auf die Million

Waldhessen. Timothy Wegner aus Wehrshausen hat die Chance, Millionär zu werden.
Jagd auf die Million

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.