Auf dem Golfplatz: Drei Frauen sterben durch Blitzschlag

Blick in den Kreis Waldeck-Frankenberg. Bei dem heftigen Unwetter gestern Nachmittag über Nordhessen kam es zu einem dramatischen Zwischenfal

Blick in den Kreis Waldeck-Frankenberg. Bei dem heftigen Unwetter gestern Nachmittag über Nordhessen kam es zu einem dramatischen Zwischenfall. Um kurz nach 17 Uhr schlug ein Blitz in eine Hütte auf der Anlage des Golfplatzes Waldeck ein und tötete drei Frauen – eine weitere wurde schwer verletzt.

Die vier Frauen hatten in der Hütte Zuflucht vor dem Gewitter gesucht.

Polizei, Rettungsdienst und mehrere Notärzte waren vor Ort. Trotz intensiver ärztlicher Bemühungen sind drei der vier Frauen verstorben, die vierte Frau schwebt in Lebensgefahr.

Folgemeldung der Polizei:

Bei der lebensgefährlich verletzten vierten Person handelt es sich nach Erkenntnissen der Polizei um eine 50 Jahre alte Frau aus Kassel. Sie wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Klinik nach Kassel geflogen und wird dort weiterbehandelt. Es soll nach wie vor Lebensgefahr bestehen.

Die durch den Blitzschlag tödlich verletzten Frauen sollen 41, 66 und 67 Jahre alt sein und alle aus dem Landkreis Kassel stammen.

Im Laufe des Tages wurden weitere Details bekannt:

Die Frauen waren Mitglieder der Betriebssportgemeinschaft der Kasseler Sparkasse.

Ein erster Blitz hatte in einen von vier Kirschbäume eingeschlagen, die neben der Schutzhütte stehen. Dann schlug ein zweiter Blitz in den Dachfirst der Schutzhütte ein.

Besonders tragisch: Gefunden wurden die vier Frauen von ihren Männern. Die hatten auf dem Golfplatz ebenfalls eine Runde gespielt, sich aber in einer anderen Schutzhütte untergestellt.

An diesem Samstag hätte auf der Waldecker Anlage der Fingerhaus Cup 2012 stattfinden sollen. Das Turnier wurde abgesagt, der Golfclub ist bis auf weiteres geschlossen.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Altes Amtsgericht soll wieder auferstehen

Neue Pläne für die Neugestaltung des Stadteingangs Rotenburg.
Altes Amtsgericht soll wieder auferstehen

Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Die Bergung mit dem Schwerlastkran gestaltete sich als schwierig.
Lkw-Unfall: A4 stundenlang gesperrt

Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

300 Liter Diesel ausgelaufen – Feuerwehr streut 1.000 Meter Ölspur.
Reifenplatzer: Sattelzug schleuderte in Schutzplanke und reißt Kraftstofftank ab

Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Sattelzugmaschine gerät nach Reifenplatzer außer Kontrolle
Vollsperrung nach Verkehrsunfall auf A7 bei Neuenstein

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.