Gottesdienst mit Markus Majowski auf der Mengshäuser Kuppe

Pfarrer Bernd Seifert (links) und Schauspieler Markus Majowski

Komiker und Schauspieler Markus Majowski wird am Reformationsjubiläum in Mengshausen teilnehmen, wo er nicht nur über seinen Glauben sprechen, sondern auch für Autogramme zur Verfügung stehen wird.

Mengshausen. Ein ganz besonderer Gottesdienst findet anlässlich des 500. Reformationsjubiläums am Sonntag, 13. August, um 11 Uhr auf der Mengshäuser Kuppe statt. Mindestens 500 Gottesdienstbesucher – einer für jedes Jahr – sollen beim Kuppengottesdienst dabei sein. Um das ehrgeizige Ziel zu erreichen, hoffen die Veranstalter darauf, möglichst viele Menschen jeden Alters für die Sache begeistern zu können. Neben der Ev. Kirchengemeinde Niederjossa-Hattenbach-Mengshausen, die für die Organisation und Durchführung des Gottesdienstes verantwortlich ist und die Veranstaltung initiiert hat, laden auch die Ev. Kirchengemeinden Niederaula und Kerspenhausen, das Ev. Kirchspiel Haunetal-Neukirchen und die Ev. Gemeinschaft Aulatal ein.

Als besonderer Gast wird der von Pfarrer Bernd Seifert eingeladene Komiker und Schauspieler Markus Majowski bei dem Gottesdienst mitwirken. Der mit dem deutschen Fernsehpreis ausgezeichnete Künstler, der aus Kinofilmen wie „7 Zwerge“ und der Sitcom „Die Dreisten Drei“ bekannt ist, wird darüber berichten, wie der christliche Glaube auch in einem Leben im Rampenlicht eine Rolle spielen kann.

Außerdem liest Majowski aus seiner Autobiographie „Markus, glaubst du an den lieben Gott?“, stellt sich im Interview mit Pfarrer Seifert allen Fragen und zeigt die vielen Facetten seines Könnens, die er sonst im Fernsehen oder auch bei den Hersfelder Festspielen präsentiert. Nach der Veranstaltung steht Majowski für Fragen, Autogramme und Fotos zur Verfügung. Musikalisch wird der Gottesdienst von den Posaunenchören der beteiligten Gemeinden umrahmt. Für Mittagessen und Kaffeetrinken sorgen der Kirchenvorstand und die Chorgemeinschaft Mengshausen.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Grunwald: Schließung der Dialysestation im HKZ ist nicht hinnehmbar

In einer Stellungnahme zur beabsichtigten Schließung der Dialysestation im Rotenburger Herz- und Kreislaufzentrum spricht sich Bürgermeister Christian Grunwald dagegen …
Grunwald: Schließung der Dialysestation im HKZ ist nicht hinnehmbar

Wedel-Rücktritt: Das sagt Bürgermeister Fehling

Fehling zum Wedel-Rücktritt: "Heute ist ein trauriger Tag für die Bad Hersfelder Festspiele."
Wedel-Rücktritt: Das sagt Bürgermeister Fehling

Festspiel-Schock: Wedel hört auf, Hinkel übernimmt

Dieter Wedel legt seine Position als Intendant der Bad Hersfelder Festspiele mit sofortiger Wirkung nieder.
Festspiel-Schock: Wedel hört auf, Hinkel übernimmt

20-jähriger Julian-Lee Fella seit Samstag vermisst

Kleidungsstücke des Vermissten wurden am Fuldaufer gefunden.
20-jähriger Julian-Lee Fella seit Samstag vermisst

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.