Grölls Idee „ad acta“ gelegt

Der TSV Friedewald kann aufatmen: Der neue Kindergarten wird nicht auf dem oberen Sportplatz errichtetFriedewald. In einer turbulenten und spannenden

Der TSV Friedewald kann aufatmen: Der neue Kindergarten wird nicht auf dem oberen Sportplatz errichtet

Friedewald. In einer turbulenten und spannenden Gemeindevertretersitzung waren sich am Dienstagabend alle im Gremium vertretenen politischen Parteien geschlossen einig, dass die Idee des Brgermeisters Martin Grll auf keinen Fall weiter verfolgt, geschweige denn umgesetzt werde.Grll verteidigte in der Sitzung seinen Vorschlag und scheint auch weiterhin auf ihm zu beharren. Dies wird jedoch gegen die Stimmen der Gemeindevertreter nicht mglich sein.

Nach der mehrfach unterbrochenen Ausprache zu diesem Thema und vor allem ber den Offenen Brief des Brgermeisters vom 26. Oktober, sah sich der Gemeindevorstand zu einer Gegendarstellung veranlasst, verfasst vom Ersten Beigeordneten Klaus Kraft und seinen Mit-Beigeordneten. (wvi)

+++ +++ +++

Lesen Sie dazu einen Kommentar von Walter Viktor:

Das macht nachdenklich! Nachdenklich macht mich, dass Brgermeister Martin Grll seine Einstellung nach wie vor seine Einstellung verteidigt

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hobbysportler auf dem Weg zum Gipfel.
Fotogalerie: Vulcano Race und Battle

Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Engagement bewiesen: Ein Lkw-Fahrer hielt an, eilte zum brennenden Lastzug und verhinderte mit seinem Einsatz einen Vollbrand.
Hinterachse nach Reifenplatzer in Brand

Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Cush Jung, Hardy Punzel und Karla Sengteller lasen die „Geschichte vom Soldaten“ in der Stiftsruine. Die musikalische Leitung hatte Sebastian Bethge.
Abend der Rhythmen: „Die Geschichte vom Soldaten“ begeisterte das Publikum

Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Ralf Bauer und Ann Cathrin Sudhoff begeisterten das Publikum mit „Gut gegen Nordwind“ beim „Anderen Sommer“ zweimal in der Stiftsruine.
Viel Applaus für „Gut gegen Nordwind“

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.