Großes Blasmusikfest in Obersuhl

Zum 40. Geburtstag lädt die Obersuhler Blasmusik zum Konzert ein.

Obersuhl. Nach Festkommers und Jubiläumswunschkonzert steht der Obersuhler Blasmusik am Pfingstsonntag, 24. Mai, der Höhepunkt der Feierlichkeiten zum 40-jährigen Geburtstag bevor. Mit der Elmenhorster Blaskapelle, der 1. Original Wallenröder Dicke Backe Kapell', dem Turnermusikzug Röhrda 1973 e.V., dem TSV-Musikzug Bebra, den Weißenhaseler Musikanten und der  Blaskapelle Ulfener Jungs e.V.  findet um 13.30 Uhr der Sternmarsch durch die Straßen Obersuhls statt. Ein besonderes Klangerlebnis wird dann die gemeinsame Aufführung zweier Stücke sein: An der Meiß-Brücke werden etwa 180 Musikerinnen und Musiker "Gruß an Kiel" und "Böhmischer Traum" zu Gehör bringen, dirigiert von Thorsten Gräf, dem Musikalischen Leiter der Obersuhler Blaskapelle.

Nachdem die Kapellen dann in die Gymnastikhalle einmarschiert sind, werden diese den ganzen Nachmittag bis in die Abendstunden für gute Stimmung und beste Unterhaltung sorgen.

Für Jürgen Mohr, dem 1. Vorsitzenden des Vereins, und allen anderen Mitgliedern ist es klar, dass zum Gelingen eines solch großes Festes gutes Wetter eine wichtige Voraussetzung ist. "Doch ohne unsere Bürger aus Obersuhl und auch den angrenzenden Gemeinden wäre dieser Tag nicht denkbar!" so Jürgen Mohr. Deshalb lädt er, im Namen aller Mitglieder der Obersuhler  Blasmusik, die gesamte Bevölkerung aus nah und fern ganz herzlich ein, am Pfingstmontag beim Großen Blasmusikfest  mit dabei zu sein und mit zu feiern! Für leckeres Essen, Kaffee und Kuchen etc. ist gesorgt!

Mehr unter www.obersuhler-blasmusik.de

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.