Großes Dankeschön nach 25 Jahren: Küsterin Margarethe König in Ludwigsau verabschiedet

Großes Dankeschön nach 25 Jahren: Küsterin Margarethe König in Ludwigsau verabschiedet.

Abschied nach fast 25-jährigem Wirken als Küsterin

Ludwigsau. So gut wie an Heiligabend war die Weiteröder Bauern­-barock-Kirche besucht, als am Palmsonntag die ein knappes Vierteljahrhundert lang für die Kirchengemeinde tätige, allseits geschätzte Küsterin Margarethe König von Pfarrer Maximilian Hetzel von ihren Pflichten entbunden und in den Ruhestand verabschiedet wurde. Hetzel lobte die Hilfsbereitschaft und das große ­Einfühlungsvermögen der „Wächterin der Kirche“, die immer den Blick für das Ganze gehabt habe.

Chorleiter Patrick Busch sagte: „Durch dich haben wir Wärme und Geborgenheit erfahren.“ Die Kollegen vom Landesküsterbeirat, dem die 63-jährige Weiteröderin noch ein Jahr lang angehören wird, stellten in ihrem Danke-Lied die Ehrlichkeit und die Offenheit, aber auch die Heiterkeit und die Glaubenszuversicht, die Margarethe König trotz persönlichen Leids ausgestrahlt habe, heraus.

Die Verabschiedete selbst dankte für so manche Bereicherung ihres Lebens. ­Darüber hinaus versprach sie, dass sie auch weiterhin ansprechbar bleibe – insbesondere für Kirchenführungen. (wap)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

Autobahnpolizei Bad Hersfeld: Buttersäure sowie umwelt- und gesundheitsgefährdende Stoffe nur höchst unzureichend gesichert
Bild des Schreckens bei Kontrolle von Gefahrgut-Lkw an der A 4

"Back to Music" II in Bebra

Oldschool Techno Party am 29. Februar im Hyppo
"Back to Music" II in Bebra

Rosenmontagsumzug in Vacha

Vacha feierte Karneval
Rosenmontagsumzug in Vacha

Nach Frontalzusammenstoß: Brennender Pkw auf B 27 bei Unterhaun

Folgenschwerer Unfall am Mittwochmorgen auf Bundesstraße zwischen Bad Hersfeld und Fulda  
Nach Frontalzusammenstoß: Brennender Pkw auf B 27 bei Unterhaun

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.