Großes Interesse: Gesamtschule Obersberg lud zum Tag der offenen Tür ein

Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
1 von 50
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
2 von 50
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
3 von 50
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
4 von 50
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
5 von 50
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
6 von 50
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
7 von 50
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.
8 von 50
Tag der offenen Tür der Gesamtschule Obersberg.

Sämtliche Bereiche der Gesamtschule Obersberg stellten sich heute den Kindern und Eltern der Grundschulklassen vor.

Bad Hersfeld - Ob musisch, sportlich, sprachlich oder naturwissenschaftlich: Die Gesamtschule Obersberg stellte sich am heutigen Samstag zahlreichen Grundschulkindern und deren Eltern vor. Schulleiterin Kerstin Schmidt begrüßte die Besucher gemeinsam mit dem Vorchor der Schule, die zur Einstimmung eine eigene Version von "YMCA" präsentierten.

"Fühlen Sie sich wohl und lernen sie unsere Schule mit all ihren Angeboten kennen", so Schmidt, ehe der Chor mit Schülerinnen und Schülern der fünften und sechsten Klassen den "GSO-Song" sangen, der eigentlich das gesamte Schulprofil beinhaltet. Geleitet wurde der Chor von Anne Rill und Silke Pfannkuch. Musikalisch präsentierten sich auch die Streicherklasse unter Leitung von Tanja Beyer und die  Bläserklasse mit ihrem Leiter Helgo Hahn.

Derweilen konnten die Gäste in der Sporthalle sich mit Badminton, Waveboard fahren, Tischtennis oder Trampolinspringen austoben. In den neuen Biologieräumen wurde mikroskopiert und in der Chemie experimentiert. Die Schach-AG lud zu Duellen ein und in der Erste-Hilfe-AG wurden lebensecht aussehende Verletzungen geschminkt.

Für die Fächer Englisch, Französisch, Latein und Spanisch zeigten die GSO-Schüler, was sie lernen. Im Vivarium bestaunten die Besucher exotische Tiere und konnten das ein oder andere Krabbeltier auf die Hand nehmen.

Schüler und Lehrkräfte gaben in allen Bereichen des Schullebens kompetent Auskunft und bei Kaffee und Kuchen, Bratwurst oder frischen Waffeln ließ sich entspannt Pause machen. Zahlreiche andere AGs und Projekte wurden präsentiert und Schüleraustausch-Angebote oder Chorreisen ließen die Mitwirkenden Revue passieren. Sämtliche Angebote und Präsentationen zu nennen, würde den Rahmen sprengen. Sicher ist, dass sich die Schule mit all ihren Angeboten den möglichen zukünftigen Schülern und deren Elternumfassend vorstellte.

Wer sich über das Angebot der Gesamtschule informieren wollte, ging mit zahlreichen Informationen nach Hause. Die GSO ist eine Gesamtschule für die Klassen 5 bis 10. Weitere Informationen zum Profil der Schule gibt es auch auf der Schulhomepage unter www.gso-hef.de im Internet.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Auf dem Gelände einer Firma in Heringen-Herfa wurden zwei Eisenbahnwagen beschädigt.
Bremsen an Eisenbahnwagen gelockert

Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Die Männer (79 und 83) wurden vor ihrem Tod positiv auf Covid-19 getestet
Zwei Corona-Tote in Waldhessen: Zwei Bewohner (79 und 83) im Kreisaltenheim Niederaula gestorben

Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Mit der Aktion „Wurfsendung“ möchte die Deutsche Post bundesweit auf die neuen Schutz- und Hygienemaßnahmen aufmerksam machen.
Trotz Corona-Krise: Deutsche Post weiterhin auf Trapp

Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Ursache: Vermutlich hatte sich Glut entzündet
Anwohner halfen  beim Löschen: Schuppenbrand in Wahlshausen 

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.