GVS Group unterzeichnet Vertrag für Niederlassung in Friedewald

V.l.: Elmar Franke (Hessische Landesgesellschaft und Verkäufer des Grundstücks), Joachim Homberger und Klaus Agsteiner vom GVS Vorstand sowie Notar Tilo Scheurmann.	Foto: Kolb
+
V.l.: Elmar Franke (Hessische Landesgesellschaft und Verkäufer des Grundstücks), Joachim Homberger und Klaus Agsteiner vom GVS Vorstand sowie Notar Tilo Scheurmann. Foto: Kolb

Durch die Unterzeichnung des Vertrags ist der letzte Schritt getan und die GVS Group kann voraussichtlich 2017 mit den Bauarbeiten beginnen.

Friedewald. Durch die Unterzeichnung des Grundstückkaufvertrags ist es offiziell: Die GVS Group erwirbt eine rund 30.000 Quadratmeter große Fläche im Gewerbegebiet West von Friedewald.

Darauf soll ein 4.000 Quadratmeter großer Hallenkomplex entstehen und die Verwaltung vom bisherigen Standort in Heidenheim (Baden Württemberg) nach Friedewald umziehen. Diese findet sich auf 800 Quadratmeter Grundfläche in zwei Etagen wieder. Wenn alle nötigen Formalitäten geklärt worden sind, soll der Bau der Fläche 2017 beginnen. Fertigstellung sowie Einzug könnten noch im selben Jahr stattfinden.

Ausschreibungen, um die entstehenden Stellen direkt zu besetzen, liefen bereits und genossen in der Region großen Zuspruch, wie die Vorstandsmitglieder nach der Beurkundung mitteilten. Durch die GVS Group entstehen dadurch in der Verwaltung 20 und in der Logistik vorerst sechs neue Arbeitsplätze. Die Investitionssumme für den ersten Bauabschnitt beträgt sechs Millionen Euro.

"Vom neuen Zentrallager werden künftig alle Mitgliedsbetriebe der Genossenschaft und die strategischen Partner im benachbarten Ausland beliefert. Die verkehrsgünstige Lage unmittelbar an der A4, die äußert kooperative Haltung der Gemeinde und die enormen räumlichen Kapazitäten sowie das gewerbliche Umfeld mit Spedition und Paketdienst in der Nachbarschaft, waren maßgebliche Argumente für die Kaufentscheidung", erklärten Vorstände Klaus Agsteiner und Joachim Homberger.

Bereits seit 1976 agiert die GVS Group in der Systemdienstleistung für Reinigung und Pflege an 26 Standorten Deutschlands. Über das Logistikzentrum werden vorallem Importe aus Europa und Asien laufen. Agsteiner freut sich zudem auf gute Zusammenarbeit und darüber, einen Standort gefunden zu haben, der für viele Jahre beständig bleiben wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Fulda

Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro

Unbekannte Täter verschafften sich zwischen Freitagabend (15.10.) und Montagmorgen (18.10.) Zutritt zu einer Schule in der Abt-Richard-Straße im Stadtteil Neuenberg.
Einbruch in Schule: Sachschaden von rund 10. 000 Euro
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Werra-Meißner-Kreis

Qualität zu Schnäppchenpreisen

Ganz neu haben die Inhaber Gunnar Michel und Petra Nickel nun das "New Style" in der Neueröder Straße 1 in Eschwege eröffnet und bieten
Qualität zu Schnäppchenpreisen
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
Kassel

Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese

Der Kasseler Oktoberspass lockt vom 1. bis zum 24. Oktober mit vielen Attraktionen auf die Schwanenwiese Kassel.
Kasseler Oktoberspaß auf der Schwanenwiese
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei
Fulda

14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Ein 14-Jähriger aus Künzell wurde dabei ertappt, wie er in einem Drogeriemarkt im Bahnhof Fulda eine Parfümflasche sowie alkoholische Getränke entwendete.
14-jähriger Ladendieb hat Messer griffbereit dabei

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.