Grüne Damen spenden an das Frühförderzentrum

+

Eine Spende in Höhe von 1.000 Euro übergaben gestern die Grünen Damen an Vertreter des Frühförderzentrums Bad Hersfeld.

Bad Hersfeld. Die Grünen Damen überreichten gestern einen Spendenscheck in Höhe von 1.000 Euro an das Bad Hersfelder Frühförderzentrum. Von dem Geld wurden Hilfsmittel zur Förderung von Kindern im Rahmen der Unterstützten Kommunikation angeschafft.  Solche Geräte ermöglichen es Kindern, die in ihrer Sprache eingeschränkt oder benachteiligt sind, wieder aktiv am Leben teilzunehmen.

Wichtig ist, visuelle Reize bei den Kindern zu setzen, um diese in ­ihrer Entwicklung zu unterstützen – ganz nach dem ­Motto "Wer nicht spricht, hat trotzdem viel zu sagen." Angeschafft wurde außerdem ein "Power Link": an dieser Vorrichtung können zwei elektrische Geräte angeschlossen werden, die Kinder, die im Frühförderzentrum behandelt werden, selbstständig bedienen können – zum ­Beispiel ein CD-Player oder eine Lampe. Das überreichte Spendengeld sammelte sich über mehrere Jahre an. Jährlich veranstalten die Grünen Damen einen Bücherflohmarkt, bei dem überschüssige Exemplare verkauft werden. Eine weitere Spende erhielt das Frauenhaus.

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Das sind die Reiter des Jahres

Der Reitverein Hilperhausen ehrt erfolgreiche Reiter des Jahres 2014
Das sind die Reiter des Jahres

Grausame Tat im Hotelzimmer: Zwei Männer aus Waldhessen sollen Frau in Mallorca vergewaltigt haben

Sie sollen junge Frau (18) vergewaltigt haben: Serhat K. aus Bebra und Yakub E. aus Bad Hersfeld in Mallorca festgenommen
Grausame Tat im Hotelzimmer: Zwei Männer aus Waldhessen sollen Frau in Mallorca vergewaltigt haben

Pfarrer Bernhard Schiller zum Monsignore ernannt

Bad Hersfeld. Hohen Besuch hatte am Sonntag die katholische Pfarrei St. Lullus-Sturmius. Der Fuldaer Bischof Heinz Josef Algermissen war angereist, um
Pfarrer Bernhard Schiller zum Monsignore ernannt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.