Grund zum Feiern: Neujahrsempfang der Stadt Bebra

+

Bebras Bürgermeister Uwe Hassl hatte in die Aula des Beruflichen Gymnasiums geladen, um gemeinsam den Neujahrsempfang zu feiern

Bebra. Am Donnerstagabend war es voll in der Aula des Beruflichen Gymnasiums in Bebra. Der Grund war zugleich auch ein Grund zum Feiern, denn: In Bebra fand der große Neujahrsempfang statt. Auch in diesem Jahr, verkündete ­Bürgermeister Uwe Hassl, ­habe es nur einen ­kleinen ­Personenkreis gegeben, der eine persönliche Einladung zu der Veranstaltung erhielt. Denn zum Bebraer Neujahrsempfang sind alle Interessierten herzlich eingeladen.

Und so war es auch kein Wunder, das sich der Saal schnell füllte. Nach der Begrüßung durch Stadtverordnetenvorsteher Herbert Börner, hielt Rathaus-Chef Uwe Hassl ­seine Ansprache. Diese war wie immer verknüpft mit ­einem Jahresrückblick, den der Bürgermeister anhand von zahlreichen Artikeln aus der Presse bebilderte. Zuvor fand Hassl aber klare Worte, vor allem in ­Richtung neue Medien und ­soziale Netzwerke. "Das Internet ist nichts schlechtes", so Uwe Hassl. Es biete tolle Reflektionsmöglichkeiten und die Chance, mit anderen einfach in ­Kontakt zu treten.Anschließend ludt Hassl alle Interessierten ein, ihm im neuen Jahr auf Facebook zu folgen. "Ich werde auch weiterhin stark auf soziale Medien ­setzen und dort präsent sein", versprach ­Hassl. Im Anschluss an den offiziellen Teil gab es Getränke und ein kleines Buffet. Außerdem konnten die Besucher miteinander ins Gespräch kommen und so viele interessante ­Kontakte knüpfen.

Fotos von Rick Fröhnert und Daniel Kolb:

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Nach Frontalzusammenstoß: Brennender Pkw auf B 27 bei Unterhaun

Folgenschwerer Unfall am Mittwochmorgen auf Bundesstraße zwischen Bad Hersfeld und Fulda  
Nach Frontalzusammenstoß: Brennender Pkw auf B 27 bei Unterhaun

Frontalzusammenstoß auf B 27 bei Unterhaun 

Drei Verletzte und Vollsperrung
Frontalzusammenstoß auf B 27 bei Unterhaun 

Rad und Auto stoßen zusammen

Ein Unfall, bei dem eine Radlerin leicht verletzt wurde, ereignete sich am Montagnachmittag in Rotenburg.
Rad und Auto stoßen zusammen

Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Die A4 zwischen Wildeck-Hönebach und Friedewald war voll gesperrt.
Skoda und Sattelzug kollidierten auf regennasser Autobahn

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.