Gute Laune an der Haune

Haunetal. Die Karnevalisten des FC 09 Neukirchen haben am vergangenen Samstag wieder ein Programm der Spitzenklasse im vollbesetzten Haunetaler Bürge

Haunetal. Die Karnevalisten des FC 09 Neukirchen haben am vergangenen Samstag wieder ein Programm der Spitzenklasse im vollbesetzten Haunetaler Bürgerhaus präsentiert. Elferratspräsident Dirk Henkel, der gewohnt humorvoll durch das Programm führte, konnte einen Höhepunkt nach dem anderen ankündigen.

Die beiden tratschenden Nachbarinnen Lieschen und Elfriedchen (Christiane Hofmann und Stephie Bein) hatten zur Aufbesserung ihrer Haushaltskasse als Stewardessen bei "Albatross Eierlines" angeheuert. Beide vermissten Bürgermeister Euler unter den Gästen, der ihnen noch eine Runde aus dem letzten Jahr schuldig sei. Ortschronist Volker Heise hatte die Lacher auf seiner Seite, als er in Bauer-sucht-Frau-Manier genüsslich seine Elferratskollegen charakterisierte.

Ein wahres Tanzfeuerwerk zauberten die Showtanzgruppen auf die Bühne: Die flotte FCN-Garde trat zur Freude des Publikums später erneut als Formation "Top Secret" auf. Als Cowgirls im Wilden Westen waren die "Sparkling Diamounds" aus Rotensee unterwegs. Die FCN-Showtanzgruppe begeisterte mit neuer männlicher Verstärkung mit ihrer "Freakshow".

Die Fußballer der SG Haunetal trauerten herrlich komisch mit den örtlichen Pfarrern (Sascha Ruppert und Christian Leister) um ihre abgebrannte Stammdisco. Anschließend brachten sie als tanzende Feuerwehr den Saal zum toben. Das Männerballett, in dem Karnevalsurgestein Ernst "Doggi" Leiter sein 30jähriges Bühnenjubiläum feierte, trat gekonnt als Puppentheater auf.

In der Bütt teilte Timo Lübeck als Berufsdemonstrant kräftig aus. Wer in der Berliner Politik Rang und Namen hat, bekam von ihm sein Fett weg. Einen Ausblick auf das Programm der in Neukirchen anstehenden 750-Jahrfeier wagten Jürgen Gleitsmann und Claudia Hofmann. Sie wurden dabei von den Elferratsmitgliedern unterstützt, die u.a. als Double der Haunetaler Spitzbuben und der Sodbrenner überzeugten.

Unter den Gästen war auch der heimische Bundestagsabgeordnete Helmut Heiderich. "Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin", schallte es durch den Saal, als Niederjossas Karnevalspräsident Uwe Seel ihm bei der Ordensverleihung mitteilte, dass nach den Haunetaler Karnevalisten nun auch die "Jäscher" ihren Abgeordneten in Berlin besuchen wollen. Karnevalistischer Ausnahmezustand herrschte, als die Bernd-Jörges-Band ihr neues Lied "Wenn im Dorf die Bratkartoffeln blühen" präsentierte. Die geforderte Zugabe sang das Publikum dann ausgelassen fast ohne die fünf Musiker.

Bereits am kommenden Donnerstag, 31. Januar, geht es im Neukirchner Bürgerhaus erneut rund. Um 20.11 Uhr startet die 10. Haunetaler Weiberfastnacht. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

Thüringerin fährt betrunken vom Frankfurter Weihnachstmarkt heim und verusacht Unfälle... nur wo?
Polizei stoppt alkoholisierte Unfallfahrerin und sucht jetzt die Unfallstelle 

7. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für den 7. Dezember
7. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

6. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

Das sind die Gewinn-Nummern für Freitag, 6. Dezember
6. Dezember: Die Gewinner der Lions-Adventskalender

A7: Holztransporter steht in Flammen

Der Fahrer konnte sich zwar rechtzeitig in Sicherheit bringen, erlitt aber ein leichte Rauchgasvergiftung.
A7: Holztransporter steht in Flammen

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.