Hahne-Briefwechsel zu Röttgen: „Der Umwelttrickser aus Berlin“

Rainer Hahne, Chefredakteur der ET-Mediengruppe.
+
Rainer Hahne, Chefredakteur der ET-Mediengruppe.

Sehr geehrter Norbert Röttgen,mein lieber Mann, haben Sie am Montag eine Klatsche bekommen vom Herrn Seehofer aus München. Fast noch schlimmer als S

Sehr geehrter Norbert Röttgen,

mein lieber Mann, haben Sie am Montag eine Klatsche bekommen vom Herrn Seehofer aus München. Fast noch schlimmer als Sonntag in NRW. Warum hören Sie aber auch nicht zu, wenn so ein alter  Wahlkampfhase spricht. Das sei nicht Ihre Privatentscheidung, ob Sie nach NRW gehen. "Und dann sagt der Kerl, Ich lauf nicht davon wie andere, ich lauf gar nicht hin. Das nehmen einem die Leute nicht ab."Donnerwetter, klare Worte, die Sie als Bundesumweltminister in den Grundfesten erschüttern werden. Dabei hatten Sie doch Ihre Karriere so klar vor sich gesehen. Sahen sich schon als Nachfolger unserer Bundeskanzlerin.

Aber irgendwie passt das zu dieser neuen Art von Politikern, die nicht mehr den langen harten Weg gegangen sind, die nur noch Politik im Kopf haben und das als Beruf sehen, nicht als Berufung.

Schon am Freitag hat mich ein Artikel in der tz irritiert, Münchens große Tageszeitung. Als Motiv einer Anzeige zur Energiewende hatte Ihr Ministerium das kleine Dörfchen Törwang ausgesucht. Idylle pur und drei Windkraftanlagen im Hintergrund. Ist nur völliger Blödsinn, eine plumpe Fotomontage. In Törwand dürfen keine Anlagen gebaut werden. Stört aber Ihre Fachleute nicht. Es sei ja nur für eine Kampagne, die bald vorbei sei. Genauso vorbei wie Ihre Karriere in Nordrhein-Westfalen? Bereiten Sie so auch die Energiewende vor?

Irgendwie erscheint mir diese Vorgehensweise typisch für Sie zu sein. Auch im Ruhrpott haben die Menschen schnell gemerkt, dass Sie jede Bodenhaftung vermissen lassen. Was interessiert es Sie, was der kleine Wähler denkt? Wenn es dem großen Planer der Energiewende in den Kram passt, wird eine Windanlage hingestellt und basta. Ist ja nicht für immer. Oder?So kann man in Berlin vielleicht Politik machen. In NRW wurde aus dem smarten Minister, der gern mal "Muttis Bester oder Muttis Klügster" genannt wurde, schnell "Muttis Dümmster".

Dabei war es doch schon ein selten übler Versuch von Ihnen, gleichzeitig Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der deutschen Industrie und Bundestagsabgeordneter zu werden.

Mir hat, ehrlich gesagt, endgültig  Ihr Auftritt bei SMA in Kassel gereicht. Sympathie heischend in die Runde lächelnd erklärten Sie, wie überlebensnotwendig für die Energiewende die Solarenergie sei. Kaum in Berlin zurück, haben Sie sie zu  Tode gekürzt. Täglich geht eine Firma pleite.

Tja, Herr Röttgen, wer Ihnen glaubt ist selber schuld. Wie hat das Handelsblatt so schön geschrieben: Er steht für einen Typ Politiker, der inhaltsleer fast alle Positionen vertreten kann. In Berlin mag das gehen, ja, sogar wichtig sein. Im Ruhrpott steht man so schnell ohne Hose im Regen. Nicht wahr, Herr Röttgen?

Mit verwählten Grüßen

Rainer HahneChefredakteur

PS. Ich bin mal gespannt, wie Mutti Merkel Sie in der Hauptstadt empfangen wird.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Hersfeld-Rotenburg

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
„Anderer Herbst“ statt Lolls
Hersfeld-Rotenburg

„Anderer Herbst“ statt Lolls

Bad Hersfeld stellt alternatives Veranstaltungsprogramm für Oktober vor
„Anderer Herbst“ statt Lolls
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Hersfeld-Rotenburg

Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium

Spendenaufruf für krebskranke Mutter aus Rotenburg - finanzielle Unterstützung hilft, damit Mutter und Kinder gemeinsam noch etwas mehr Zeit verbringen können.
Wenn das eigene Überleben zu einem Kampf wird - 38-Jährige mit Darmkrebs im Endstadium
Tödlicher Unfall: Motorradfahrer wird im Stau von Wohnwagen überrollt
Hersfeld-Rotenburg

Tödlicher Unfall: Motorradfahrer wird im Stau von Wohnwagen überrollt

Wie die Polizei in einem aktuellen Nachtrag berichtet, ist der dabei schwerverletzte Motorradfahrer um 16.25 Uhr im Klinikum Marburg seinen schwersten Verletzungen …
Tödlicher Unfall: Motorradfahrer wird im Stau von Wohnwagen überrollt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.