Handballer im Siegestaumel

Handball. Hersfeld ist der beste Club der Welt, beste Club der Welt, hallte es am Samstagabend durch die Bad Hersfelder Gaststtte

Handball. Hersfeld ist der beste Club der Welt, beste Club der Welt, hallte es am Samstagabend durch die Bad Hersfelder Gaststtte Uncle Jack. Besitzer Bekir verteilt mit seinem Personal im Akkord ein Bier nach dem anderen sein Partner Recep steht in der Kche und kocht fr Spieler, Freunde, Familie und Fans des Handballvereins TV Hersfeld Gerichte aus seiner trkischen, deutschen und italienischen Kche.

Es wird gefeiert. Als auch die letzten Spieler eintreffen ist es knapp zwei Stunden her, dass das spannende Derby in der Waldhessenhalle am Obersberg abgepfiffen wurde. Mit einem knappen, aber verdienten Sieg (26:24) gegen die HSG Eitra/Oberhaun feiern die Hersfelder Mannen bis spt in die Nacht. Der Tabellenfhrer drfte nun kaum noch zu stoppen sein. Torhter Peter Schikarski: Es war knapp, aber das spielt jetzt keine Rolle mehr. Wir sind die Sieger und nur das zhlt.

Die Gute Stimmung scheinen die frenetisch feiernden Fans direkt aus der Halle in die Kneipe transportiert zu haben. Lauter Singsang, viel Applaus und strahlende Gesichter in jeder Ecke das freute auch Besitzer Bekir: Es kommen viele Vereine hier her. Von Tischtennis ber Gymnastik bis hin zu den Handballern. Schon viele Siege wurden bei uns gefeiert. Zu erreichen ist die Gaststtte Uncle Jack, die bald ihren frheren Namen Jahnstube zurckbekommt unter 06621 / 1697084.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel

Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Ein Unbekannter schoss auf die Scheibe eines Einfamilienhauses in Alheim.
Schütze mit Luftdruckgewehr unterwegs?

Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Hauseigentümer konnte Feuer in Scheune selbst löschen
Asbach: Akku fing beim Aufladen Feuer

Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Rauchentwicklung am Freitagabend in Mehrfamilienhaus in Philippsthal.
Achtlos weggeworfene Kippe beschäftigte Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Autofahrer müssen sich für vier Monate auf Umwege einstellen.
K 129 zwischen Kemmerode und Abzweig Machtlos für vier Monate voll gesperrt

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.