Hans-Jürgen Schülbe sagt: „Saal als Vitalisklinik-Geschäftsführer? Das ist völlig inakzeptabel!“

Jetzt wird die Fraktionsgemeinschaft (links: Hans-Juergen Schuelbe) konkret: „Das Klinikum und das HKZ sollen die Vitalisklinik uebernehmen...“
+
Jetzt wird die Fraktionsgemeinschaft (links: Hans-Juergen Schuelbe) konkret: „Das Klinikum und das HKZ sollen die Vitalisklinik uebernehmen...“

Bad Hersfeld. Auf absolutes Unverständnis stößt bei der Fraktionsgemeinschaft die Entscheidung, W. Saal zum Geschäftsführer der Vitalisklinik zu

Bad Hersfeld. Auf absolutes Unverständnis stößt bei der Fraktionsgemeinschaft die Entscheidung, W. Saal zum Geschäftsführer der Vitalisklinik zu berufen.

"Bei allem Respekt: Herr Saal bringt für diese wichtige und schwierige Position im schwer umkämpften Klinikbereich keine entsprechende Qualifikation mit", so der Fraktionsvorsitzende der Fraktionsgemeinschaft Hans-Jürgen Schülbe, der auch Mitglied im Aufsichtsrat des Klinikums ist.

Es muss also andere, sachfremde Gründe gegeben haben, dass Herr Saal diesen Posten bekommen soll. "Und dies hat einen üblen Beigeschmack", so Werner Kubetzko, stellvertretender Vorsitzender Fraktionsgemeinschaft. "Immerhin hat sich der für viele Jahre in der CDU tätige Willi Saal nach seinem Scheitern bei der Bürgermeisterwahl öffentlich für Gunter Müller von der SPD als Bürgermeister ausgesprochen. Für viele war dies eine riesige Überraschung, erklärt aber die jetzige Wendung, die stark nach besonderer Form der "Danksagung" riecht."

Bislang ist die Vitalisklinik Teil der städtischen Wirtschaftsbetriebe GmbH. Das heißt, dass der Geschäftsführer der Wirtschaftsbetriebe, bislang Ex-Bürgermeister Boehmer, nunmehr Bürgermeister Fehling, auch für die ums Überleben kämpfende Vitalisklinik verantwortlich ist. Dies sollte nach Ansicht der Fraktionsgemeinschaft auch für die Zukunft gelten.

Da sich die Vitalisklinik weiterhin trotz millionenschwerer Steuermittel und Investitionen sowie einem Betriebsführungsvertrag mit dem Klinikum in schwerem Fahrwasser befindet, ist es für die Fraktionsgemeinschaft ein Unding, dass die Verantwortlichen einen "Klinik-Lehrling" einstellen und an die Spitze setzen.

Eine Vermutung hierfür könnte auch sein, dass die Insider bereits die Schließung der Vitalisklinik nicht mehr ausschließen und jemanden suchen, dem man dies später anlasten kann.

------------------------------------------------------

Und das steht auf KA-Online zum Thema:

Vitalis: Saal soll’s richten – Am Montag und am Dienstag war "Elefantenrunde" in SachenVitalisklinik, Wirtschaftsbetriebe, Stadtentwicklunggesellschaft. Hier die Ergbnisse der Gespräche... (vom 28. Januar 2011)

Da irrt Herr Boehmer… – Ein Kommentar von KA-Redaktionsleiter Karsten Knödl zu ein paar "boehmerschen" Aussagen… (vom 27. Januar 2011)

Boehmer redet! – Sondersitzung des Haupt- und Finanzausschusses am 2. Februar (vom 26. Januar 2011)

"Da ist die Seifenblase mit lautem Knall geplatzt!", meint Dr. Matthias Krafft… – Zu "Zahlen auf den Tisch", "Mal wieder mit Gschmäckle" und "Millionen in Fass ohne Boden investiert" meint Dr. Matthias Krafft… (vom 26. Januar 2011)

Zahlen auf den Tisch! – Wie steht’s um die Vitalisklinik wirklich? Diese Frage beschäftigt die Hersfelder nicht erst seit gestern. Jetzt sind neue Zahlen aufgetaucht, die für Sorgenfalten auf der Stirn sorgen… (vom 25. Januar 2011)

Mal wieder mit "Gschmäckle" – Zum Thema "Zahlen auf den Tisch" bei der Vitalisklinik ein Kommentar von KA-Redaktionsleiter Karsten Knödl… (vom 25. Januar 2011)

Kubetzko zur Vitalisklinik: "Millionen werden in ein Fass ohne Boden investiert…" –Ein Leserbrief von Werner Kubetzko (1. Vorsitzender "Bürger für Bad Hersfeld") rund um die aktuelle Situation in Sachen Vitalisklinik… (vom 24. Januar 2011)

Das könnte Sie auch interessieren

Meist Gelesen

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Hersfeld-Rotenburg

Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen

Hohenroda. Reinhard Weimar ist tot. Das bestätigte Bad Hersfelds Polizeipressesprecher Manfred Knoch am Montag auf Kreisanzeiger-Anfrage. Reinhard We
Reinhard Weimar ist tot – Ex-Mann von Monika Böttcher starb am Sonntag in Hohenroda an Herzversagen
Windpark Gaishecke abgelehnt – Bündnis 90/Die Grünen auch dagegen
Hersfeld-Rotenburg

Windpark Gaishecke abgelehnt – Bündnis 90/Die Grünen auch dagegen

Das Regierungspräsidium Kassel hat den Antrag der BürgerWind Gaishecke GmbH auf Errichtung von 14 Windenergieanlagen im Kreis abgelehnt.
Windpark Gaishecke abgelehnt – Bündnis 90/Die Grünen auch dagegen
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
Hersfeld-Rotenburg

Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim

Kann man das Glauben? Der Seepark Kirchheim soll Religionszentrum werden
Liebes-Guru kauft Seepark Kirchheim
„Anderer Herbst“ statt Lolls
Hersfeld-Rotenburg

„Anderer Herbst“ statt Lolls

Bad Hersfeld stellt alternatives Veranstaltungsprogramm für Oktober vor
„Anderer Herbst“ statt Lolls

Kommentare

Hinweise für das Kommentieren

Von Mo. bis Fr. in der Zeit von 18 bis 9 Uhr und am Wochenende werden keine neuen Kommentare freigeschaltet.
Bitte bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht.